Wenig Budget für die Hessenkaserne: Petra Wimmer besorgt über die Zukunft des Standorts

Merken
Wenig Budget für die Hessenkaserne: Petra Wimmer besorgt über die Zukunft des Standorts

Zwei Anfragebeantwortungen von Bundesministerin Klaudia Tanner zeigen, dass auch künftig kaum in die Infrastruktur und das Equipment der Hessenkaserne investiert wird. „Die budgetierten Mittel decken gerade das nötigste ab. Wie sollen die 430 MitarbeiterInnen arbeiten, wenn die entsprechenden Geräte nicht vorhanden sind und die Gebäude saniert werden müssen?“, fragt Petra Wimmer. Sie ergänzt, dass das Bundesministerium und insbesondere die Bundesministerin in der Verantwortung stehe, dass diese sicher ihren Dienst versehen können. Eine Standortgarantie allein sei zu wenig. Es müsse auch drauf geachtet werden, dass Infrastruktur und Geräte einsatzfähig sind.

Zusätzlich stellt sich die Welser Nationalrätin die Frage, ob es von Bundesministerin Tanner ein Konzept für das gesamte Bundesheer gibt. In der Anfragebeantwortung gibt es keine Antworten dazu. Interessant sei auch die Aussage, dass ein Planungsprozess in den Bereichen Organisation und Logistik in Bearbeitung ist. Daher fragt sich Petra Wimmer: „Wann erfahren die betroffenen Personen und Kasernen den Inhalt der Planung? Ich befürchte aufgrund des fehlenden Zeithorizonts, dass der Planungsprozess sehr lange dauern wird.“ 
Die Welser SPÖ-Spitzenkandidatin ergänzt, dass das Bundesheer vor großen Herausforderungen stehe. Es brauche ein Umdenken in den Schwerpunkten. „Im Bereich der Cybersicherheit gibt es großen Aufholbedarf. Auch bei Pandemien ist das Bundesheer ein wichtiger Faktor. Auf diese Bereiche sollte der Fokus gelegt werden,“ betont Petra Wimmer.

Speziell im Bereich der Blackout-Sicherung ortet sie großen Aufholbedarf. „Die Bevölkerung wird im Unklaren gelassen, wie es im Ernstfall mit der Unterstützung vom Bundesheer aussieht. Sind die Kasernen gerüstet?“ fragt die Welser Nationalrätin. Pläne seien angeblich in Ausarbeitung. Die Blackout-Sicherung müsse gesamtstaatlich betrachtet und geplant werden.

„Für mich steht fest: das Bundesheer ist ein wichtiger Faktor und leistet großartige Arbeit. Damit das so bleibt, braucht es eine klar erkennbare Strategie und mehr Budget“, betont Petra Wimmer abschließend.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Welche Hausmittel helfen, wenn der Nachwuchs hustet? Was tun um das Baby vor der Sonne zu schützen? Und wie behandelt man Insektenstiche bei Kleinkindern? Fragen für die man in Wels nicht mehr Dr. Google konsultieren muss. Denn die Eltern/Mutterberatung hat jetzt ihr Angebot erweitert – und bietet ab April Elternwerkstätten an. In denen Fragen wie die eingangs erwähnten aufgearbeitet werden.

Die ersten 10 Prozent der Stimmen wurden ausgezählt. Die Tendenz ist eindeutig.

Wels Wahl 21

Zwei Feuerwehren standen Sonntagnachmittag bei einem Brand in der Garage eines Wohnhauses in Pennewang (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Garagenbrand in Pennewang erfordert Einsatz von zwei Feuerwehren

Corona hat uns wieder fest im Griff. Wir wissen nicht, ob wir auch heuer gemeinsam mit unseren Klienten Weihnachten feiern können. Um ihnen trotzdem eine Freude zu bereiten, wollen wir jedem ein kleines Weihnachtspackerl überreichen. 🎁 Das Paket soll helfen, die Notsituation über die Feiertage ein wenig zu lindern. Es enthält Mehl, Butter, Zucker, Nudeln, Brot, Seife, Zahnpasta, Duschgel, ein paar Konserven und eine Tafel Schokolade. 🍫 Kleinigkeiten, die aber große Freude schenken! #schenken #weihnachten #weihnachtsgeschenk #schenkenmachtfreude #christlichewerte #gemeinsamstatteinsam #oberösterreich #wels #dieooetafel #wirbringenalleaneinentisch

Die OÖ Tafel

Mit Sonntag, 20. September wurde die heurige Freibad-Saison beendet. Das Hallenbad und die Sauna im Welldorado Wels sind seit gestern wieder für euch geöffnet! Montag bis Samstag 09:00 bis 22:00 Uhr Sonn- und Feiertage von 09:00 bis 20:00 Uhr Nähere Informationen zum Eintritt und den Preisen findet ihr auf unserer Website https://www.wels.gv.at/…/freizeit…/welldorado/hallenbad/ Wir bitten euch die jeweils gültigen Corona-Bestimmungen auch im Hallenbad einzuhalten. Diese findet ihr auf unserer Website und auf den Aushängen vor Ort

Welldorado

Paul Mahr (Bürgermeister Marchtrenk) im Talk.