Wieder freie Fahrt für Österreicher nach Spanien

Merken
Wieder freie Fahrt für Österreicher nach Spanien

Costa del Sol statt Dahamas: Rechtzeitig zum Sommerbeginn hebt Österreich die Reisebeschränkungen für Spanien auf. Ab Sonntag dürfen Österreicher wieder in das beliebte Urlaubsland reisen, ohne bei der Rückreise einen negativen Coronatest vorlegen oder sich in Quarantäne begeben zu müssen. In Spanien selbst endet zugleich der von drastischen Einschränkungen geprägte Corona-Notstand. Nach 14 Wochen dürfen sich die Spanier mit Sonntag wieder frei im ganzen Land bewegen, während die Grenze für Urlauber aus den Schengenstaaten geöffnet wird. Mit über 28.000 Toten und mehr als 245.000 Infizierten ist Spanien eines der am schwersten von der Pandemie betroffenen Länder Europas. Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) verteidigte am Wochenende in einem APA-Interview die Herstellung der Reisefreiheit zu anderen europäischen Ländern. Zugleich schloss er neuerliche Grenzschließungen nicht aus. “Nur weil wir jetzt Staaten auf Grün gesetzt haben, heißt nicht, dass wir die Situation nicht weiter genau beobachten”, sagte er.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Corona-Ampel für die Stadt Wien könnte bei der ersten Schaltung unmittelbar vor Schulstart auf Gelb stehen. Das deutete Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) in der ORF-“ZiB2” Freitagabend an. Aufhorchen ließ er zudem damit, dass auch der Opernball durch Corona gefährdet ist. Die Nachtgastronomie wird laut Anschober jedenfalls noch lange nicht aufsperren dürfen. Die Wiener Behörden würden “alles tun und ihr Bestes geben”, um die Infektionszahlen in den Griff zu bekommen. Davon werde abhängen, “ob es in Wien in Richtung Gelb geht, aber das ist kein Bashing”, sagte Anschober. Die Ampel sei ein Präventionssystem, eine Risikoeinstufung. Die Corona-Kommission “wird am Freitag Vorschläge abgeben und denen fühle ich mich verpflichtet”. Das Ministerium schaltet gemäß den Empfehlungen die Ampel. Was Gelb für Wien konkret bedeuten werde, sagte Anschober nicht: Für jede Farbe werde es entsprechende Maßnahmen geben. Es werde eine Art Automatismus geben. Anschober bestätigte, dass ein schwieriger Herbst und Winter bevorstünden. “Indoor-Veranstaltungen werden schwierige. Ein Opernball oder Ballveranstaltungen bis in die Morgenstunden (…) werden sehr schwierig möglich sein”, deutete Anschober mögliche Absagen von Veranstaltungen im Winter an. Man arbeite an Standards. Die Nachtgastronomie werde es auf jeden Fall länger nicht geben, kündigte der Minister an. Er glaube, “dass Wintertourismus möglich sein wird, aber unter ganz spezifischen Rahmenbedingungen”. Diese werden gerade vorbereitet. Es werde spezifische Regeln für Après-Ski geben. Anschober strebt hier überregionale Standards für den gesamten zentraleuropäischen Wintersport mit Italien, Frankreich und der Schweiz an, damit keiner einen Wettbewerbsnachteil habe. “Im Herbst müssen wir uns wirklich wieder zusammenreißen”, sagte Anschober in Anspielung auf seinen umstrittenen Tweet in Richtung feiernder Jugendliche, diese mögen sich “zusammenreißen und Verantwortung übernehmen”. Anschober entschuldigte sich damit, dass mit ihm die Emotionen durchgegangen seien und man auf Twitter Botschaften verkürzt darstelle. Und er appellierte an die Bevölkerung in Österreich, ihre Impfskepsis zu überdenken und sich in diesem Winter verstärkt gegen die Grippe impfen zu lassen. Die derzeitige Impfungsquote von acht bis neun Prozent sei “dramatisch gering”, sagte Anschober und verwies darauf, dass heuer die Grippeimpfung für Kinder gratis sei und mittels Spray und nicht mit der Nadel verabreicht werde.

Coronavirus-Ampel für Wien könnte auf Gelb stehen

In den letzten 24 Stunden sank die Zahl der Neu-Infektionen wieder. Die meisten Fälle gibt es weiterhin in Wien, gefolgt von Oberösterreich, wo Wels zum Hotspot wurde. Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung vom Montag teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: Burgenland: 2 Kärnten: 3 Niederösterreich: 22 Oberösterreich: 35 Salzburg: 16 Steiermark: 11 Tirol: 32 Vorarlberg: 3 Wien: 87 Bisher gab es in Österreich 25.706 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (25. August 2020, 09:30 Uhr) sind österreichweit 733 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 21.888 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 137 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 23 der Erkrankten auf Intensivstationen.

Zahl der Neu-Infizierten geht in Österreich langsam zurück

Rom schränkt angesichts der Coronavirus-Epidemie die Öffnungszeiten der Supermärkte ein. Zur Entlastung der Mitarbeiter der Supermärkte, die zur Einhaltung rigoroser Vorsichtsmaßnahmen gezwungen sind, einigte sich die Region Latium, zu der Rom gehört, mit Gewerkschaften und Großhandel auf eine Reduzierung der täglichen Öffnungszeiten von Montag bis Samstag von 8.30 bis 19.00 Uhr. Sonntags dürfen die Supermärkte, nicht mehr ganztags, sondern nur von 8.30 bis 15.00 Uhr offen halten. Auch einige Supermärkte, die dank der starken Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten in den vergangenen Jahren auch nachts offen hielten, müssen sich an die neuen Öffnungszeiten anpassen. Angeboten werden Lieferungen ins Haus, dabei sollen ältere Menschen Vorrang haben.

Rom schränkt Öffnungszeiten der Supermärkte ein

Wegen der Corona-Krise hat Spaniens Militär die NATO um Hilfe gebeten. Die spanischen Streitkräfte hätten “internationale Hilfe” angefordert, um Unterstützung bei der medizinischen Versorgung zu erhalten, erklärte das Militärbündnis am Dienstag. Demnach bat Madrid um 500.000 Test-Kits, 500 Beatmungsgeräte sowie 1,5 Millionen OP-Masken und 450.000 Atemschutzmasken.Trotz einer vor zehn Tagen verhängten strikten Ausgangssperre steigen in Spanien sowohl die Zahl der Neuansteckungen als Todesopfer weiter an. Am Dienstag meldete das Land insgesamt fast 2700 Todesfälle.

Spaniens Militär bittet NATO um Hilfe

Der gestrige Auftritt der Weisskirchner AuTeufeln in der Shoppingcity Wels war ein voller Erfolg! Mit ihren traditionellen Kostümen haben Sie uns eine tolle Show geboten! 🤩

SCW Perchtenshow vom 05.12.2019