"Wir bekennen unsere Liebe zu Jesus": Justin und Hailey Bieber teilen Fotos ihrer Taufe

Merken
"Wir bekennen unsere Liebe zu Jesus": Justin und Hailey Bieber teilen Fotos ihrer Taufe

Justin und Hailey Bieber haben sich gemeinsam taufen lassen, um ihre Hingabe zu Jesus zu bekunden. Das Ehepaar Bieber verbindet ihre Hingabe zur Religion, was sie mit regelmäßigen Bibelzitaten in den sozialen Medien bekräftigen. Nun teilte Justin Bieber mehrere Throwback-Fotos von seiner und Haileys gemeinsamer Taufe.

“Dies war einer der besondersten Momente meines Lebens. Unsere Liebe und unser Vertrauen in Jesus öffentlich mit unseren FreundInnen und unserer Familie zu bekennen”, schrieb Bieber dazu. Auf den Fotos scheinen die Biebers mit dem Oberkörper auf auf einem Steg zu liegen, während sich ihre Beine im Wasser befinden.

Den religiösen Ritus vollzog das Paar vergangenen Monat im US-Bundesstaat Idaho. Getauft wurden sie von Biebers spirituellem Berater und Vorbild Judah Smith. Nach der Zeremonie folgte offenbar eine Fahrt mit dem Motorboot, die Justin Bieber ebenso auf Instagram teilte. “Ich fühle mich so gesegnet”, lautet die Caption.

Im Gegensatz zu Hailey, die katholisch aufwuchs, fand Bieber erst später in seinem Leben den Weg zur Religion. Sein Umdenken setzte ein, als er beschlossen habe, keine Drogen mehr zu konsumieren. Biebers Glaube habe ihm geholfen, seine Sucht in den Griff zu bekommen, erzählte der Musiker in einem “Vogue”-Interview.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Beschäftigte des Online-Handelsriesen Amazon in den USA sind aus Protest gegen ihre Arbeitsbedingungen in der Coronakrise in den Streik getreten. An den Arbeitsniederlegungen am Dienstag wollten sich insgesamt mehr als 350 Beschäftigte der Warenlager beteiligen, teilte die für Arbeitnehmerrechte eintretende Athena-Koalition mit. Amazon nannte diese Zahl allerdings “stark übertrieben”.

Streik bei Amazon in den USA wegen Arbeitsbedingungen

Der Autobauer Volkswagen verschiebt aufgrund der Coronavirus-Pandemie seine Hauptversammlung. Das ursprünglich für den 7. Mai geplante Treffen werde an einem späteren Zeitpunkt stattfinden, teilte das DAX-Unternehmen am Freitag in Wolfsburg mit. “Die Gesundheit von Aktionärinnen und Aktionären, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der beteiligten Dienstleister hat höchste Priorität”, sagte Finanzvorstand Frank Witter. Ein Termin stehe noch nicht fest. Mit der Absage reiht sich Volkswagen in eine Reihe von Unternehmen ein, die ihre Aktionärstreffen wegen der Coronakrise ebenfalls abgesagt haben – darunter etwa die DAX-Konzerne Daimler, Deutsche Telekom, Merck KGaA und Beiersdorf und Henkel.

Volkswagen verschiebt Hauptversammlung

Von 25. Mai bis 05. Juni trainieren unsere Eurofighter-Piloten Abfangmanöver im Überschallbereich. Pro Tag sind jeweils zwei Überschallflüge zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr vorgesehen. Wir sagen euch hier vor den Übungsphasen, wo diese stattfinden werden. #Bundesheer #Überschall (Foto: Markus Zinner) (Infos zum Überschall-Training: https://www.bundesheer.at/facts/factsheets/ueberschall.shtml)

Eurofighter Training

Unter schwierigen Vorzeichen haben die EU-Finanzminister am Dienstag versucht, ein gemeinsames Rettungspaket gegen die Coronakrise zu schnüren. Frankreich, Italien, Spanien und andere Länder beharrten nämlich bei einer Videokonferenz auf den “Coronabonds“, die für mehrere Länder wie Österreich ein rotes Tuch sind. Eurogruppen-Chef Mario Centeno unterbrach die am Nachmittag begonnenen Beratungen zeitweise, um neue Kompromissformeln zu finden. Der maltesische Finanzminister Edward Scicluna twitterte, die Marathon-Verhandlungen könnten bis Mittwoch in der Früh dauern. Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) hatte im Vorfeld der Sitzung versucht, Österreich aus dem Eck der Neinsager-Länder zu bringen. Zwar bekräftigte er sein Nein zu Eurobonds, signalisierte aber darüber hinaus Flexibilität. Deutschland und Frankreich hatten sich in der Vorwoche auf ein aus drei Instrumenten bestehendes Hilfspaket verständigt. Demnach soll es Geld aus dem Eurorettungsschirm ESM und von der Europäischen Investitionsbank EIB geben, ergänzt um Kurzarbeiter-Hilfen. Der Streit um die “Coronabonds” getauften europäischen Gemeinschaftsanleihen sollte damit neutralisiert werden.

Ringen um Rettungspaket hält an

Ausgetretenes Hydrauliköl sorgte Montagmittag für einen Einsatz der Feuerwehr auf der Traun. Im Bereich des Traunkraftwerks in Lambach (Bezirk Wels-Land) ist bei Baggerarbeiten eine geringe Menge Hydrauliköl ausgetreten.

Feuerwehr nach Austritt von Hydrauliköl auf der Traun im Einsatz