Wir müssen reden!

Merken
Wir müssen reden!

„Wir müssen reden“ fordert die Journalistin und Moderatorin Susanne Schnabl, bekannt aus dem ORF-Politikmagazin „Report“, schon im Titel ihres neuen Buches. Sie kritisiert darin die Lauten, die Rechthaber, die Alleswisser und Besserwissen im Alltag und vor allem in der Politik. Grundregeln der Kommunikation werden zunehmend missachtet, Emotionen schlagen Fakten, die Lauten bestimmen den Diskurs, die Leisen gehen unter.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Lustig wie immer…und heuer mit dem Thema „Glitter & Glamour“ wurde die neue Produktion der Musik- und Tanzabteilung des Gymnasiums Dr. Schauerstraße dargeboten.

Glitter & Glamour im alten Schlachthof

Er zählt zu den erfolgreichsten Musikern der Vereinigten Staaten zur Zeit der Swing Ära. Er war Jazz Posaunist, Bandleader und Komponist. Seine Musik, darunter „In the mood“ geht ins Blut und ist bis heute aktuell. Ein Best of Glenn Miller bot diesmal die PT Art Big Band bei den Burggartenkonzerten.

Mölgie, Sonti und Plescha – sie sind Krautschädl. Doch nun ist schluss mit dem Goschnrock aus Wels. Zum Abschluss einer großartigen Musikkarriere wird noch einmal ordentlich geschädlt bei der letzten Schädlerei im Schlachthof.

Hurra! Ab Oktober kommt der Kasperl mit seinen Freunden einmal im Monat zu uns und so wird das Theater Kornspeicher wieder regelmäßig zum Kasperlhaus! Foto: Tor zum Kornspeicher-Park

Tri Tra Tallala! Der Kasperl kommt regelmäßig in den Kornspeicher!

Die Corona-Krise erfordert vielerorts ein Umdenken. Mut zu Neuem. So auch in der Pfarre St. Franziskus. Zusätzlich zum Vormittagsgottesdienst hat man hier eine neue Abendlinie entwickelt. In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Pfarre – gibt es bis März an den Sonntagen Feiern mit verschiedenen Schwerpunkten.

Im Kulturraum Trenks trifft Mode auf Wein. Eine gelungene Kombination!

Trenks - Mode und Wein