Wir tragen unsere Haut zu Markte

Merken
Wir tragen unsere Haut zu Markte

Unter dem Motto »Wir tragen unsere Haut zu Markte« residieren drei Literate aus und in und um Wels – Corinna Antelmann, Peter Huemer und Marlen Schachinger – am 8. November ab 13:00 Uhr mit ihrem Buchwerk am Welser Bauernmarkt, begleitet von der genialen Welser Erzählerin und Nachtwächterin Ursula Laudacher (ursophon) und ihrer Caisa, einer Steel Pan.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manfred Mayr sagt:

    👍

  2. Arnela Miskic sagt:

    👍

  3. Walter Werner sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

CHARITY – Kabarett des Kiwanis Club Wels Austria. Erleben Sie einen Abend voller Pointen mit der sympathischen Tirolerin am 20.11. ab 19:00 in der Sparkassenfiliale Ringstraße 27.

Nina Hartmann ist "LAUT"

Der Schutzpatron des Landes Oberösterreich, das ist der heilige Leopold und ihm zu Ehren wird in Marchtrenk ein Markt veranstaltet. Der sogenannte Leopoldimarkt. Die einen gehen hin um andere zu treffen und die anderen zum Besorgen der ersten Weihnachtsgeschenke.

Marchtrenk - Leopoldimarkt

Wels ist um einen großen Künstler ärmer. Am 16. Oktober ist Ady F. Flasch verstorben. Ady war weit weit über die Stadtgrenzen hinweg bekannt und seit 1983 Schauspieler bei der Kleinen Welser Bühne. 1997 übernahm er als Obmann und Regisseur die künstlerische und kaufmännische Leitung des Theatervereines. 2007 wurde er dafür mit der Kulturmedaille der Stadt Wels in Gold ausgezeichnet. Bis zuletzt bracht er mit seinen Stücken Wels zum Lachen, Weinen und Wundern. Ady hinterlässt eine große Lücke in der oberösterreichischen Kulturlandschaft.

Wels trauert um Ady Flasch

Oper von W.A. Mozart, Regie: Markus Schneider, Musikalische Leitung: Rudolf Maier-Kleeblatt, Aufführung: Freies Landestheater Bayern. Am 12.Jänner um 17:00 in der Stadthalle Wels. Seit über 200 Jahren gehört dieses Singspiel von W. A. Mozart zu den populärsten Werken der Musikgeschichte. Das Textbuch stammt von dem Regensburger Theater-Alleskönner Emanuel Schikaneder. Es erzählt die Geschichte vom ewigen Kampf der Nacht mit dem Tag, von Mannesdünkel und Weibertücken, von Weisheitslehre und Volksschlauheit. Sie erzählt vom Fürstensohn Tamino, der loszieht, um Pamina, die Tochter der Königin der Nacht, aus Sarastros Sonnentempel zu befreien. An seiner Seite der Vogelfänger Papageno, der sich doch nichts sehnlicher als eine Papagena wünscht. Bald schon treffen sie in Sarastros Reich ein und ihre bisherige Vorstellung von Gut und Böse gerät ins Wanken. Beide haben Prüfungen zu bestehen, die sie nur mit Hilfe ihrer Zauberinstrumente bewältigen. Auch Paminas Liebe zu Tamino wird auf eine harte Probe gestellt. Das Freie Landestheater Bayern bringt einen urbayerischen Papa- geno auf die Bühne. Straff, spritzig und ohne Pathos kehrt damit Die Zauberflöte auf die Volksbühne zurück, von der aus sie einst ihren Siegszug angetreten hat.

Die Zauberflöte

Auch dieses Wochenende wieder offen. Samstag 21.Dezember 14 bis 18 Uhr. Sonntag 22.Dezember 10 bis 18 Uhr. Die Galerie Christine und Alois Bauer in Wels freut sich auf Deinen Besuch.

Weihnachtsatelier
EVENT-TIPP
Merken

Weihnachtsatelier

zum Beitrag

MONTAG, 09. MÄRZ 2020 19:30 UHR MINORITEN WELS   Mitwirkende: Gabi Krötz, Querflöte Lisa Outred, Oboe Alexandra Gruber, Klarinette Mia Aselmeyer, Horn Johannes Hofbauer, Fagott   Programm: Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Fantasie in f-Moll für eine Orgelwalze KV 608 Jacques Ibert (1890-1962) Trois Pièces brèves Luciano Berio (1925-2003) Opus Number Zoo Carl Nielsen (1865-1931) Quintett op. 43 György Ligeti (1923-2006) Sechs Bagatellen

Bläserquintett der Münchner Philharmoniker