Wuhan wird wieder geöffnet

Merken
Wuhan wird wieder geöffnet

Mehr als zweieinhalb Monate nach der Abriegelung der chinesischen Metropole Wuhan im Kampf gegen das neue Coronavirus werden die letzten Beschränkungen der Bewegungsfreiheit für die elf Millionen Bewohner aufgehoben. In der schwer betroffenen Metropole, wo die Pandemie im Dezember ihren Ausgang genommen hatte, wird ab Mitternacht Ortszeit (Dienstag 18.00 MESZ) der Verkehr normalisiert.

Auch wird der Flugverkehr am Mittwoch wieder aufgenommen. Autos dürfen die Stadt wieder verlassen und die Menschen mit dem Zug reisen – vorausgesetzt, sie sind gesund und hatten jüngst keinen Kontakt zu Infizierten. Die Öffnung der Stadt ist für China ein wichtiges Signal, das Schlimmste überwunden zu haben.

Von den mehr als 80.000 offiziell gemeldeten Infektionen in China waren 50.000 allein in Wuhan.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) hat heute über weitere Schritte und Maßnahmen an Schulen und Universitäten in der Corona-Krise informiert. Zum Einstieg bat er alle Betroffenen: “Die Coronakrise ist nicht die Zeit, um schulischen Leistungsdruck zu Hause aufzubauen”, mahnte der Minister.  Ein geregelter Tagesablauf mit Lernphasen sei aber sinnvoll im Umgang mit dieser Situation.  “Alle werden und können ihren Abschluss machen”, sagte der Minister.

Faßmann: "Alle werden und können ihren Abschluss machen"

WT1 sagt DANKE. Stellvertretend für alle Ordens-Schwestern speziell des Klinikums Wels-Grieskirchen ein herzliches DANKESCHÖN an Schwester Agnes Rockenschaub. Der seelsorgerische Beistand in dieser Zeit ist oftmals lebenswichtig und die unermüdliche Unterstützung der Patienten und Angehörigen ein Anlass, aus tiefstem Herzen DANKE zu sagen!

WT1 sagt DANKE!

Eine Steckerlfisch-Hütte in Wels-Lichtenegg ist in der Nacht auf Samstag in Flammen aufgegangen und trotz des raschen Einschreitens der Feuerwehr vollständig ausgebrannt.

Steckerlfisch-Hütte in Wels-Lichtenegg niedergebrannt

Ein ganz besonderes Christkindl hat die Kinderstation am Klinikum Wels-Grieskirchen bereits im Advent besucht. Stellvertretend für die Welser Vereine PBC 14/1 und DSV 14-1 Wels übergaben Robert Scherzer und Gernot Bergen einen großzügigen Spendenbetrag. Mit dieser Unterstützung können Abteilungsleiter Primar Walter Bonfig und sein Team gleich mehrere besondere Wünsche ihrer jungen Patienten erfüllen, um den Stationsalltag etwas zu erleichtern.

Welser Vereine unterstützen junge Klinikum-Patienten

Das Bundeskanzleramt erhält seit Ende März wichtige Mitteilungen aus der Statistik Austria schon am Vortag ihrer Veröffentlichung, berichtet “Der Standard” in seiner Wochenendausgabe. Im Bundeskanzleramt und bei der Statistik sieht man das im Einklang mit dem auf EU-Ebene geregelten Verhaltenskodex für nationale statistische Ämter. Dennoch gibt es Sorge um “Framing” und “Message Control”.

Neuer Aufreger: Statistik Austria schickt Aussendungen vorab ins Bundeskanzleramt

Nach vier Wochen Stillstand in großen Teilen der Produktion fährt der deutsche Autobauer Daimler seine Werke von diesem Montag an wieder hoch. Ein Schwerpunkt liegt auf der Antriebs- und Getriebetechnik, einem Bereich, auf den nicht nur die übrigen Werke in Deutschland, sondern auch die im Ausland und insbesondere in China angewiesen sind.

Daimler wirft nach Stillstand die Werke wieder an