Zwei Wiener Ärzte sind am AKH positiv auf Corona getestet worden.

Merken
Zwei Wiener Ärzte sind am AKH positiv auf Corona getestet worden.

Zwei Anästhesisten – eine Ärztin und ein Arzt – am Wiener AKH sind positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Das bestätigte Oswald Wagner, Vizerektor für Klinische Angelegenheiten der Med Uni Wien, Dienstagmittag der Austria Presse Agentur. Die Betroffenen hätten am vorvergangenen Wochenende an einem Ärztekongress in Zürs am Arlberg teilgenommen und dürften sich dabei infiziert haben. Wagner versicherte, dass der Spitalsbetrieb im AKH intakt sei und weiter funktioniere.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Dass Demi Lovato sich für die Rechte der queeren Community einsetzt, ist soweit nichts Neues. Die offen bisexuelle Sängerin nutzt ihre Plattform bereits seit Jahren, um auf Ungerechtigkeiten und Diskriminierung aufmerksam zu machen. 2016 wurde sie für ihren Beitrag mit dem “Vanguard”-Preis bei den GLAAD Media Awards ausgezeichnet. Bei der diesjährigen GLAAD-Verleihung, die aufgrund der aktuellen Situation virtuell abgehalten wurde, war Lovato anwesend, um die Künstlerin Shea Diamond anzukündigen. Die Gunst der Stunde nutzte sie direkt, um eine Brandrede für Transgender-Jugendliche zu halten. “Nie war es wichtiger, die Beschleunigung der Akzeptanz gegenüber der LGBTQIA+-Community zu fördern. Vor allem für Trans-People of Color, die abscheulicher Diskriminierung und Gefahr ausgesetzt sind. An alle jungen Trans-Menschen: Ich möchte, dass ihr wisst, dass ihr wichtig seid”, so Demi Lovato in ihrer Ansprache. Sie wisse, dass die aktuelle Situation es für viele umso schwieriger mache, die richtige Unterstützung zu finden. “Aber lasst euch von niemandem einreden, schon gar nicht von der Regierung, dass ihr nicht perfekt seid”, appelliert Demi. “Seid stolz auf euch. Bleibt laut und stark und vergesst nicht, dass wir für euch kämpfen.”

Demi Lovato hält emotionale Rede für Transgender-Jugendliche

Das Klinikum Wels Grieskirchen hat zwei neue Abteilungsleiter. Für die Orthopädie und die Unfallchirurgie. Zukünftig wollen die beiden Abteilungen noch enger miteinander zusammenarbeiten. Wir haben die beiden neuen Primare getroffen.

Klinikum Wels-Grieskirchen - Neue Leitung für Unfallchirurgie und Orthopädie

Die Bundesschulen sollen Vereinen auch im Sommer mindestens zwei Wochen offenstehen. Darum hat Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) die Direktoren der AHS und berufsbildenden höheren Schulen (BHS) in einem Brief gebeten. Dabei gelten die gleichen Regeln wie für die Überlassung des Schulraums während des Schuljahrs – die Vereine müssen also etwa die Reinigungskosten tragen. Schon jetzt greifen viele Vereine während des Schuljahrs auf Schulinfrastruktur, etwa Sportanlagen oder Klassen, zurück. In dem Schreiben verweist Faßmann auf die eingeschränkten Freizeitmöglichkeiten während der Coronakrise bzw. die gute Infrastruktur der Schulen und sieht es “als einen wichtigen Beitrag des Bildungssystems, dass diese auch in den Sommerferien örtlichen Vereinen/Initiativen als ‘nutzbarer Raum’ zur Verfügung steht”. Die genauen Rahmenbedingungen sollen die Direktoren mit den Vereinen abstimmen. Darüber hinaus erhält die vom Bildungsministerium organisierte Wien-Aktion, in deren Rahmen Schüler die Bundeshauptstadt kennenlernen können, eine abgespeckte Sommer-Ausgabe. Vereine, Organisationen und Gemeinden können dabei in Gruppen von bis zu zehn Kindern zwischen zehn und 14 Jahren plus einer Aufsichtsperson an unterschiedlichen Führungen teilnehmen. Statt der sonst üblichen ganzen Woche gibt es das Angebot aber nur halbtags oder ganztags von 6. Juli bis 6. September. Im kommenden Schuljahr soll die aufgrund der Corona-Pandemie im zweiten Semester eingestellte Wien-Woche dann wieder regulär über die Bühne gehen.

In Wels-Vogelweide ist Dienstagabend eine Person im Bereich eines Schutzweges von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Person in Wels-Vogelweide von Auto erfasst und schwer verletzt

Die Verkehrsbelastung auf der Oberfeldstraße in Wels ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen und stößt an ihre Grenzen. Aus diesem Grund fordern Bürgermeister Dr. Andreas Rabl (FPÖ) und Koalitionspartner Dr. Peter Csar (ÖVP) eine Befreiung von der Vignettenpflicht zwischen den Autobahnauffahrten Wels-Ost und Wels-West. Ein entsprechender Initiativantrag dazu liegt derzeit im Parlament zur Begutachtung.

Vignettenpflicht-Befreiung zwischen Wels-West und Wels-Ost?

Glücklicherweise glimpflich endete Montagnachmittag ein Autoüberschlag auf der Großendorfer Straße bei Eberstalzell (Bezirk Wels-Land).

Autoüberschlag bei Eberstalzell endet glimpflich