Christoph Ransmayr Lesung in Museum Angerlehner

20. Mai 2015

Der 1954 in Wels geborene Christoph Ransmayr zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen Vertretern postmodernen Erzählens. Auf seinen Reisen quer durch die Welt hat er viele Erfahrungen und Eindrücke gesammelt. Diese verbindet er in seinen Werken mit Fiktion und hat dafür schon zahlreiche Preise erhalten. Im Rahmen der Sprechtage las er aus seinem Werk „Atlas eines ängstlichen Mannes“ vor, indem der Erzähler sein Publikum an die aufregendsten Orte dieser Erde führt.

comments powered by Disqus
|Das könnte dich auch interessieren
|Gewinnspiel
|Noch mehr WT1
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.