Suche

Kalender<

Suchergebnisse für "flyers":

800 Jahre Wels, ein Grund zum Feiern. Und das mit einem 2tägigen Fest für die ganze Familie. 100 Partner und 50 Stände laden ein zum ausprobieren, informieren und mitmachen. An 10 Schauplätzen kann man sehen, wie vielfältig Wels doch ist. Und dazu gibt’s jeden Menge Konzerte.

Der Welser Basketball verliert eine Legende. Und den letzten Aktiven aus der Meistermannschaft von 2009. Alle fünf Saisonen der bisherigen „Flyers-Vereinsgeschichte“ führte Davor Lamesic die Mannschaft als Kapitän aufs Spielfeld. Über die vergangenen Wochen bastelte der Club an einer Möglichkeit den „Captain“ weiter verpflichten zu können. Die Verhandlungen mit dem bald 39 jährigen BSL-Rekordspieler über seinen weiteren Verbleib in der Messestadt blieben leider erfolglos. Somit werden die Flyers ihren Kader gezielt umbauen und verstärken müssen um für die kommende Saison in der win2day BSL gerüstet zu sein.

Raiffeisen Flyers Wels und Davor Lamesic gehen getrennte Wege

Die Tischtennisherren müssen den Traum vom neuen Trainingszentrum vorerst ad acta legen, für die Huskies wird weiter eine neue Spielstätte gesucht, bei den Flyers könnte ein Umbruch bevor stehen und im Fussball wird es im Sommer wieder Fusionsgespräche geben. Vizebürgermeister Gerhard Kroiß im großen Sport-Talk.

Siegen oder Fliegen – so das Motto für die Welser Flyers am Dienstagabend. In Playoffrunde 1 geht es gegen den Erzrivalen aus Gmunden. Und nach zwei Niederlagen sind die Welser zum Gewinnen verdammt. 

Die Welser Basketballer sind zurück – mit einer eindrucksvollen Defensiv-Leistung haben die Flyers das Duell gegen St. Pölten gewonnen – die Niederlagenserie stoppen können. Am Wochenende wartete aber bereits die nächste schwere Aufgabe – gegen die Kapfenberg Bulls und Ex-Wels Coach Mike Coffin. Mit einem Sieg wären plötzlich auch die Playoffs wieder in Reichweite und mit den Bullen hat man sowieso noch eine Rechnung offen. 

Verletzungen, Corona-Ausfälle, Transfer-Flops – bei den Raiffeisen Flyers Wels ist der Wurm drin. Nach fünf Niederlagen in Serie ist man fast am Tabellenende angelangt. Die Playoffs wenige Spieltage vor Schluss beinahe schon außer Reichweite. Richten soll es jetzt aber unter anderem ein Neuzugang.