Bewusstloser Lenker in Wels-Lichtenegg durch Feuerwehr aus Kleintransporter gerettet

Merken
Bewusstloser Lenker in Wels-Lichtenegg durch Feuerwehr aus Kleintransporter gerettet

Wels. Wenige Minuten nach dem Jahreswechsel wurde die Feuerwehr zu einer Personenrettung nach Wels-Lichtenegg alarmiert.

Unmittelbar nach einer Brandmeldeauslösung kurz nach Mitternacht im Welser Stadtteil Lichtenegg verlor ein Lenker eines Kleintransporters auf der Wiener- beziehungsweise Salzburger Straße das Bewusstsein und sein Kleintransporter kam zum Stillstand. Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bemerkte den Vorfall. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr schlugen ein Fenster ein und befreiten den Lenker, der dann nach und nach wieder zu sich kam. Er wurde vom Notarzt sowie vom Team des Rettungsdienstes erstversorgt und zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Feuerwehr verbrachte das Fahrzeug auf einen Parkplatz.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Vincent Kriechmayr und Felix Großschartner – ein Skifahrer und ein Rennradler. Was sie gemeinsam haben? Ihre sportliche Herkunft, den TVN Wels. Und den haben wir uns diese Woche etwas genauer angesehen.

Der ÖVP-Vorstand hat Mittwochvormittag dem ausverhandelten Regierungspakt mit der FPÖ einstimmig zugestimmt. Zudem wurden personelle Weichen gestellt: Neu im schwarzen Regierungsteam sind Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer und Landwirtschaftskammer-Präsidentin Michaela Langer-Weninger. Die SPÖ muss das Sozialressort abgeben, die Grünen die Integration.

ÖVP OÖ erneuert ihr Regierungsteam in Schwarz-Blau-II

Wenn die Menschen nicht zur Kunst kommen, kommt die Kunst zu den Menschen.In Wels kann man künstlerisch aus den vollen schöpfen. Daher rief die Stadt Wels gemeinsam mit dem Medien Kultur Haus das Studio 17 in Leben. Jeden Donnerstag präsentieren sich hier online aber live Künstler – diese Woche das GIS Orchester.