Brand eines Trafos in einem Stromverteilerkasten in Wels-Innenstadt

Merken
Brand eines Trafos in einem Stromverteilerkasten in Wels-Innenstadt

Wels. Eine Rauchentwicklung aus einem Stromverteilerkasten in Wels-Innenstadt sorgte Sonntagvormittag für einen Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Energieversorgungsunternehmen.

Die Feuerwehr wurde verständigt, dass aus einem Stromverteilerkasten in der Adlerstraße Rauch aufsteigt. Beim Eintreffen war dies auch deutlich wahrnehmbar. Ein Techniker öffnete den Verteilerkasten. Ein im Verteilerkasten situierter Trafo eines Kabelfernseh- und Telekommunikationsunternehmens ist in Brand geraten und war offensichtlich die Ursache für die Rauchentwicklung. Die betroffenen Stromkomponenten wurden vom Techniker stromlos geschalten und die weiteren Schritte in die Wege geleitet.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ja und auch im Talk dreht sich natürlich alles rund um die Nationalratswahl. Zu Gast war der Nationalratsabgeordnete der ÖVP – Klaus Lindinger.

Glimpflich endete Montagabend ein Fahrzeugüberschlag auf der Sattledter Straße in Steinerkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land).

Autoüberschlag bei Verkehrsunfall in Steinerkirchen an der Traun endet glimpflich

🐶Einige von euch kennen ihn vielleicht schon aus dem Stadtmagazin: Bali, den Familienhund vom Bürgermeister. Seit fast zwei Jahren berichtet Bali nun schon im Stadtmagazin über diverse Themen, die ihn und seine vierbeinigen Freunde interessieren. 🐶 Leider ist ihm bei seinen letzten Spaziergängen aufgefallen, dass wieder mehr Hunde-Haufen herumliegen und die Gacki-Sackerl weniger genutzt werden. Deswegen seine und unsere Bitte an euch: bitte räumt hinter euren Hunden auf!Bali wird sich hier wieder bei euch melden, da es schon bald Neuigkeiten bezüglich Gacki-Sackerl geben wird!

Stadthund Bali

Vielen Dank an die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wels und der Polizei Wels! Mit einer Drehleiter, zwei Löschfahrzeugen und einem Einsatzwagen waren in der Nacht von Samstag auf Sonntag 16 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wels im Einsatz und sorgten dafür, dass der Brand sofort gelöscht wurde und weitere Schäden am Stadtplatz verhindert wurden. Am Foto rechts: Roland Weber, Brandrat & 1. Kommandant-Stellvertreter

Brennende Hütte in Wels

Paul Mahr (Bürgermeister Marchtrenk) im Talk.

Die Feuerwehr wurde Samstagnachmittag zu einer Tiefgarage einer Wohnhausanlage in Wels-Lichtenegg alarmiert. Gemeldet wurde ein vermuteter Gasgeruch in der Tiefgarage. Die Einsatzkräfte kontrollierten den betroffenen Bereich und konnten keine Gefährdung feststellen.

Rasche Entwarnung nach gemeldetem Gasgeruch in einer Tiefgarage in Wels-Lichtenegg