Feuerwehr bei Kabelbrand in einem Weinlokal in der Welser Altstadt im Einsatz

Merken
Feuerwehr bei Kabelbrand in einem Weinlokal in der Welser Altstadt im Einsatz

Wels. Die Feuerwehr stand Freitagabend bei einem Kabelbrand in einem Weinlokal in der Welser Altstadt im Einsatz. Der Brand konnte rasch gelöscht werden.

Die Einsatzkräfte wurden zu einem Brand in einem Weinlokal in der Welser Altstadt alarmiert. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass es sich um einen Kabelbrand im Bereich eines Elektroverteilerkastens handelte, der rasch gelöscht werden konnte.

Verletzt wurde niemand.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Einen nicht gerade kleinen Kreisverkehr hat in der Nacht auf Samstag eine Alkolenkerin in Wels-Vogelweide übersehen und krachte mit ihrem Auto gegen die Stützmauer.

"Kreisverkehr übersehen": Alkolenkerin kracht in Wels-Vogelweide gegen Stützmauer des Kreisverkehrs

Aus der Betonwüste im Herzen der Welser Innenstadt soll eine Grünoase mit Wasserelementen werden. Die Rede ist vom Kaiserjosefplatz. Wo kein Stein auf dem anderen bleiben soll. Im Frühjahr sollen die Bagger anrollen – im Herbst 2021 soll der neue KJ fertig sein. Wir waren bei der Präsentation dabei.

Einige Verordnungen aufgrund der Coronakrise sorgen derzeit immer mehr für Kopfschütteln. So musste beispielsweise in Wels der Tiergarten, der bereits seit 14. April 2020 wieder geöffnet war, erneut geschlossen werden.

Covid-19-Verordnungschaos: Tiergarten der Stadt Wels musste wieder geschlossen werden

Ein schwerer Frontalunfall zwischen LKW und PKW hat sich Freitagfrüh auf eisglatter Straße in Wels-Puchberg ereignet. Der PKW-Lenker konnte mit Hilfe der Einsatzkräfte dann aus dem Unfallwrack befreit werden.

Schwerer Frontalunfall zwischen LKW und Auto auf eisglatter Straße in Wels-Puchberg

In Wels-Lichtenegg musste die Feuerwehr Dienstagmittag einen LKW bergen, der auf einer Baustelle im Gatsch steckengeblieben ist.

Millimeterarbeit: LKW steckte auf Baustelle in Wels-Lichtenegg im Gatsch fest

Wels ehrt Kaiser Maximilian I. im Gedenkjahr zum 500. Todesjahr des letzten Ritters. Den Auftakt dazu bildet ein ganz besonderes Konzert – wird doch das wohl bekannteste Requiem unserer Zeit dargeboten. Über 100 Musiker wagen sich an das Mozartrequiem. Ein Stück, das von Schülern Mozarts fertig geschrieben wurde, da er vor Fertigstellung verstorben ist. Aufgeführt von der Schubertiade in der Kirche Heilige Familie, einem passenden Ambiente.