Großbrand auf Bauernhof in Steinerkirchen an der Traun

Merken
Großbrand auf Bauernhof in Steinerkirchen an der Traun

Steinerkirchen an der Traun. Ein Bauernhof ist in der Nacht auf Donnerstag in Steinerkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) in Flammen aufgegangen.

Um 00:43 heulten die Sirenen. Unweit des Feuerwehrhauses im Ortsteil Wollsberg loderten die Flammen bereits aus einem großen Teil des Daches des landwirtschaftlichen Objekts.
“Wir sind zu “Brand landwirtschaftliches Objekt” alarmiert worden, wie wir ausgerückt sind, haben wir schon bei Anfahrt gesehen, dass Flammen vom Dachstuhl schlagen. Beim Wohnhaus hat es auf der linken Seite vom Dachstuhl herausgebrannt. Vom Brand an sich betroffen war der Wohntrakt, der Wohnbereich. Wir haben geschafft, dass wir das Übergreifen auf den Wirtschaftsbereich verhindern. Das war auch der Einsatzerfolg. Beim Eintreffen waren keine Personen mehr im Haus, der Besitzer hat mir diese Information sofort übermittelt, das war für mich auch eine Erleichterung,” schildert Jürgen Obermayr, Einsatzleiter der Feuerwehr Wollsberg.
Insgesamt elf umliegende Feuerwehren standen im Einsatz, der Brand konnte mit einem umfassenden Löschangriff rasch eingedämmt werden. Für die Löscharbeiten musste die Stromversorgung kurzzeitg abgeschaltet werden, 3100 Kundenanlagen waren kurzzeitg, weitere 39 rund eineinhalb Stunden, ohne Strom.

Verletzt wurde niemand.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Eine Parabolantenne für den Satellitenrundfunkempfang – umgangssprachlich Satellitenschüssel genannt – drohte am späten Freitagabend in Wels-Neustadt von einem Mehrparteienwohnhaus abzustürzen.

Sendeschluss nach Wind: Feuerwehr sicherte in Wels-Neustadt abzustürzen drohende Satellitenschüssel

Und Wels forscht weiter – woher das Silikonteil eines Schnullers kommt, was Teile eines spanischen Wasserkraftwerks in Steinhaus machen und wie der Schaum in die Schaumrolle kommt. Das sehen Sie im zweiten Teil der Langen Nacht der Forschung.

“Vielen Dank, dass du mit dem Rad fährst” – unter diesem Motto wurden Frühstücks-Sackerl mit frischen 🍎 Äpfeln, 🥖 Weckerln und Goodies als kleines Dankeschön an die 🚲 Radfahrer in Wels verteilt. Am Mittwoch, 16. September am Hauptbahnhof #Wels und am Donnerstag, 17. September bei den Schulen 🏫 BG / BRG Bruckner Straße 👧 BRG Wallererstraße 🎒 Franziskusschulen Wels waren unsere Radverkehrsbeauftragte, Mitarbeiter der Stadtentwicklung sowie Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Vizebürgermeister Gerhard Kroiß, Stadtrat Johnny Johann Reindl-Schwaighofer und Stadtrat Klaus Hoflehner vor Ort. Das war der Auftakt zur Europäischen Mobilitätswoche 2020. Noch bis inkl. Dienstag 22. September nimmt die #StadtWels mit verschiedensten Aktionen daran teil. 🛴🚲🛵🚗 ❗️TIPP: Diesen Samstag, 19. September findet übrigens der Mobilitäts-Tag am Minoritenplatz mit anschließender gemeinsamer Radausfahrt statt. Alle näheren Infos dazu lest ihr hier ▶️ https://www.wels.gv.at/news/detail/wels-im-zeichen-umweltfreundlicher-mobilitaet/

Danke, dass du mit dem Rad fährst

Ortsreportage Thalheim

Eine elf Kilometer lange und stellenweise intensive Spur durch ausgelaufenen flüssigen Kunststoff hat am späten Freitagabend für einen Einsatz dreier Feuerwehren gesorgt.

Flüssiger Kunststoff auf elf Kilometern der Pyhrnpass Straße sowie Speditionsgelände ausgelaufen