Gewitterfront mit Starkregen und Sturmböen über Oberösterreich sorgt für punktuelle Einsätze

Merken
Gewitterfront mit Starkregen und Sturmböen über Oberösterreich sorgt für punktuelle Einsätze

Oberösterreich. Glücklicherweise weniger heftig als befürchtet ist Donnerstagabend die Gewitterfront über Oberösterreich ausgefallen, für die schwereres Unwetterpotential prognostiziert worden war.

Die Feuerwehren hatten punktuell einige Einsätze abzuarbeiten, großflächige Einsätze wie bei den vergangenen Unwettern der letzten Wochen gab es zum Glück nicht. Bis zum späten Abend zählte das Landesfeuerwehrkommando Oberösterreich rund 20 unwetterbedingte Einsätze.
Vereinzelt richteten die Gewitter, die von Sturmböen begleitet wurden, aber auch anderswo größere Schäden an, wir in der Ortschaft Atzing, das im Gemeindegebiet von Steinerkirchen an der Traun in einer Senke liegt. Der Sturm hat dort gleich eine größere Zahl an Bäumen neben Häusern entwurzelt, die Stromleitungen wurden niedergerissen und damit auch die Dachständer beziehungsweise die Dächer der angrenzenden Häuser beschädigt. Die Feuerwehr musste die Dächer provisorisch abdichten. Das Stromversorgungsunternehmen stand ebenso im Einsatz.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein Auffahrunfall im Frühverkehr auf der Innviertler Straße an der Gemeindegrenze zwischen Buchkirchen und Krenglbach (Bezirk Wels-Land) endete Donnerstagfrüh zum Glück nur mit Sachschaden.

Auffahrunfall auf Innviertler Straße im Frühverkehr endet glimpflich

Ganztagsschulen müssen künftig gratis sein! Diese Forderung kommt jetzt von der Welser SPÖ und Spitzenkandidatin Petra Wimmer. Aufgrund der Gebühren, so heißt es, verschreckt man jährlich rund 1000 Schüler die eigentlich einen Förderbedarf und Interesse an der Betreuung haben. Den ersten Schritt macht man bereits – denn das Angebot wird jährlich erweitert.

In Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) lief am Montagabend eine große Suchaktion nach einem abgängigen, demenzkranken Mann. Feuerwehr, Such- und Rettungshunde sowie die Polizei standen im Einsatz.

Großangelegte Suchaktion nach abgängigem demenzkranken Mann in Marchtrenk

Ein junger Fußgänger ist Mittwochnachmittag in Wels-Pernau von einem Auto erfasst und verletzt worden. Der Jugendliche wurde vom Rettungsdienst und Notarzt erstversorgt und ins Klinikum Wels eingeliefert.

Fußgänger in Wels-Pernau von Auto erfasst und verletzt

Auch die Minigolf-Plätze bereiten sich auf die Wiedereröffnung vor. In Marchtrenk haben Bürgermeister Paul Mahr und Sportstadtrat Harald Maier-Kern den Platz mit neuen Schlägern und Bällen ausgestattet. Die ersten 50 Spieler der Saison erhalten einen der neuen Minigolfbälle als Andenken.

Minigolf-Bälle vom Bürgermeister