Großangelegte Suchaktion nach abgängigem demenzkranken Mann in Marchtrenk

Merken
Großangelegte Suchaktion nach abgängigem demenzkranken Mann in Marchtrenk

Marchtrenk. In Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) lief am Montagabend eine große Suchaktion nach einem abgängigen, demenzkranken Mann. Feuerwehr, Such- und Rettungshunde sowie die Polizei standen im Einsatz.

Der 79-Jährige soll seit dem frühen Nachmittag abgängig sein. Drei Feuerwehren, Such- und Rettungshunde, die Polizei samt Hubschrauber und Diensthunden stand im Sucheinsatz.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Pünktlich zur Wiedereröffnung am 1. Juli zeigt das nitsch museum Mistelbach rund 80 neue Werke aus Hermann Nitschs 81. und 82. Malperiode. Die großformatigen Bilder der Ausstellung “Hermann Nitsch – Neue Arbeiten” entstanden allesamt von Juli 2019 bis April 2020. Zusätzlich werden Visualisierungen von Sinfonien des Künstlers zu sehen sein. Die Bilder zeichnen sich laut Museum durch leuchtende Farbkompositionen aus und sind von Pfingstrosen und anderen Frühlingsblumen inspiriert. “Es macht mir große Freude mich bei meinen Arbeiten, die ich als Achtzigjähriger noch herzustellen vermag, auf die blumenfarbige Leuchtkraft der geschmierten Farbsubstanz zu konzentrieren. Mehr denn je ist mir die Auferstehung ein Prinzip”, wurde Nitsch zitiert. “Die Malerei von Nitsch wurde in den letzten Jahren deutlich lebensbejahender und freudiger, dies ist auch in den Bereichen seiner Musik und seiner Aktionen zu bemerken”, so der künstlerische Leiter des Museums, Michael Karrer. Parallel zur Ausstellung werden in der Kapelle des Museumsareals in Kooperation mit dem Institut für Schallforschung der Akademie der Wissenschaften Nitschs Sinfonien mithilfe eines Spektrogramms visualisiert.

nitsch museum Mistelbach zeigt ab 1. Juli rund 80 neue Werke

Griechenland hat Ende Juni mit einem kurzfristig erlassenen Einreiseverfahren begonnen, das eine Vorab-Anmeldung verlangt. Andere Urlaubsländer ziehen nach, verlangen ebenfalls eine Vorab-Anmeldung. Beispielsweise Spanien, Italien und Zypern (Süden). Andere wieder raten bisher nur dazu. Das Luftfahrtportal Aviation Net listet mehrere bisher bekannte Maßnahmen (Stand 8. Juli) in Urlaubsländern auf. Athen war rigoros vorgeprescht: Wer nach Griechenland will, muss wie berichtet mindestens 48 Stunden vorher im Internet einen Fragebogen ausfüllen. Dann wird ein QR-Code zugeschickt, der ausgedruckt oder digital auf dem Smartphone vorgezeigt werden muss. Die Airlines wurden angewiesen, das dies bereits vor dem Abflug am Check-In-Schalter oder beim Boarding zu kontrollieren. Wer ohne QR-Code an einem griechischen Grenzübergang – unabhängig ob auf dem Luft-, See- oder Landweg – erscheint, riskiert eine Zurückweisung und eine Geldstrafe. Stichprobenartig werden Ankommende auch zu Tests mit Quarantäne aufgefordert. Zypern hat einen “Cyprus Flight Pass” eingeführt, der bis 24 Stunden vor dem Abflug online beantragt werden muss. Für Reisende, die aus den von der Regierung in der Liste der Kategorie-A-Länder geführten Staaten kommen, gibt es keine weiteren Maßnahmen. Kommt man aus der Kategorie B, so kann unter Umständen die Ausstellung des Cyprus Flight Pass verweigert werden oder aber die Vorlage eines negativen Covid-19-Tests verlangt werden, der vorab hochgeladen werden muss. Der Flight Pass muss in ausgedruckter Form mitgeführt werden und laut Aviation Net bei der Passkontrolle in Larnaka bzw. Paphos vorgezeigt werden, ohne diesen kann die Einreise verweigert werden. Auch Spanien verlangt, dass die Einreise vorher angemeldet wird. Dies muss nach spanischen Medienberichten via Homepage “Spain Travel Health Portal” erfolgen. Es gibt aber auch eine Gratis-App (“SpTH”), über die Einreiseanmeldung erfolgen kann. An Ort und Stelle muss dann ein QR-Code vorgezeigt werden, wahlweise auf Papier bzw. Smartpone. Bis 31. Juli 2020 kann auch ein klassisches Papierformular direkt bei der Einreise ausgefüllt werden. Ab 1. August wird nur noch der Strichcode akzeptiert. Auch die Airlines sind dann angewiesen vor dem Abflug, beispielsweise beim Check-In-Schalter oder beim Boarding, das Vorhandensein des Einreise-QR-Codes zu kontrollieren. Italien hat regional unterschiedliche Regeln: Während beispielsweise in Rom und Mailand keine weiteren Schritte notwendig sind, muss man für die Zielflughäfen Lamezia Terme, Olbia, Cagliari, Bari, Brindisi, Palermo, und Catania die beabsichtigte Einreise online anmelden, erläutert das Branchenportal. Eine Online-Anmeldung bei der Einreise wird außerdem für Großbritannien und Portugal (Region Madeira) verlangt. Empfohlen, aber nicht explizit verpflichtend sei eine Online-Anmeldung in Frankreich, in weiteren Teilen Italiens (ausgenommen die Airports, für die eine Voranmeldung verpflichtend ist) oder Kroatien, heißt es weiter. In zahlreichen Ländern sind Einreiseformulare in Papierform vonnöten, die bei manchen Airlines beim Check-in oder Boarding verlangt werden können.

Immer mehr Urlaubsländer verlangen Online-Voranmeldung

Die Vereinten Nationen befürchten, dass auf dem afrikanischen Kontinent durch die Coronakrise bis 2021 rund 500.000 Menschen zusätzlich an Aids oder damit zusammenhängenden Krankheiten sterben könnten. Nach einer Schätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und derOrganisation UNAIDS würde sich damit die Zahl der Opfer im Vergleich zu 2018 verdoppeln.

UN befürchten wegen Krise 500.000 zusätzliche Aids-Tote

Eishockey-Stürmer Michael Raffl muss gleich nach dem ersten Spiel nach Wiederbeginn der National Hockey League (NHL) pausieren. Der Villacher krachte am Sonntag beim 4:1-Erfolg der Philadelphia Flyers gegen die Boston Bruins im Schlussdrittel unglücklich in die Bande und fällt nun auf unbestimmte Zeit aus. Aufgrund der Vereinbarungen dürfen die Clubs der NHL keine Details über Verletzungen oder Corona-Tests bekanntgeben, daher blieb Trainer Alain Vigneault auch zurückhaltend. “Ich kann nicht in Details gehen, ich kann nicht über die Länge sprechen wegen des NHL-Protokolls, aber ich kann sagen, dass er für einige Zeit nicht zur Verfügung stehen wird”, erklärte der Cheftrainer der Flyers. Raffl hatte am Sonntag in Toronto, wo die Eastern Conference ihr Play-off absolviert, eine starke Leistung geboten. Der 31-Jährige hatte das 1:0 erzielt und das Tor zum 2:0 vorbereitet.

Michael Raffl fällt in NHL für unbestimmte Zeit aus

Seit Mitternacht gelten für die tschechische Hauptstadt Prag sowie die französischen Regionen Île de France und Provence-Alpes-Côte d’Azur neue Reisewarnungen. Schweden befindet sich nicht mehr auf der Roten Liste. Für Portugal gilt nur mehr eine partielle Reisewarnung. Österreich hat seit Montag 0.00 Uhr Reisewarnungen für die tschechische Hauptstadt Prag sowie die französischen Regionen Île de France und Provence-Alpes-Côte d’Azur verhängt. Weiters wurden neue Reisewarnungen für Andorra sowie für die nichteuropäischen Länder Israel, Argentinien, Bahrain, Kuwait, Costa Rica und die Maledivenausgesprochen. Die seit vielen Monaten geltende Reisewarnung für Schweden wurde unterdessen aufgehoben. Für Portugal gilt sie ab Montag nur mehr für die Regionen Lissabon und Norte, nicht mehr für das ganze Land. Es entfällt die Test- und Quarantänepflicht bei der Einreise aus Schweden, Australien, Japan, Kanada, Neuseeland, Südkorea und Uruguay. Bei der Einreise aus Prag oder Israel nach Österreich muss ab Montag ein ärztliches Gesundheitszeugnis mit einem negativen Coronatest vorgelegt werden, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Ansonsten ist eine zehntägige Quarantäne verpflichtend. Derzeit gelten Covid-19-bedingte österreichische Reisewarnungen für 37 Länder weltweit.  

Seit Mitternacht sind in Österreich weitere Reisewarnungen in Kraft