Ordnungswache - Grüne fordern Auflassung

Merken

Die Ordnungswache gehört abgeschafft. Diese harte Forderung kommt jetzt von den Welser Grünen. Der Grund: immer mehr Vorfälle die die Wache ins falsche Licht rücken. Zuletzt wurde ein Mitarbeiter etwa dabei gesehen wie er am Flohmarkt NS Devotionalien verkauft haben soll. Er wurde gekündigt – doch jetzt werden weitreichendere Konsequenzen gefordert.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein vermuteter Gasaustritt in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Lichtenegg sorgte Samstagfrüh für einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei.

Feuerwehr bei vermutetem Gasaustritt in Wels-Lichtenegg im Einsatz

Seit dieser Woche steht in Wels der Christbaum🎄. Die Fichte kommt heuer aus St. Ulrich und ist rund 15 Meter hoch. 🎄⭐️🎄⭐️

Welser Christbaum

Die Ausläufer von Orkantief „Sabine“ sorgen auch am Dienstag immer noch für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren in Oberösterreich.

Ausläufer des Orkantiefs "Sabine" sorgen weiter für zahlreiche Einsätze

Als größerer Brand in einem Wohnhaus in Wels-Lichtenegg stellte sich in der Nacht auf Samstag ein anfangs gemeldeter Brandverdacht heraus.

Brand in einem Wohnhaus in Wels-Lichtenegg

Nach den Großprojekt des Urnenganges im Vorjahr wurde heuer am Welser Stadtfriedhof (Friedhofstraße 67) mit der Baumbestattung ein weiterer wichtiger Bestandteil des 2014 ins Leben gerufenen Masterplansfertig. Neuerungen gibt es auch bei den traditionellen Gedenkveranstaltungen rund um Allerheiligen und Allerseelen.

Welser Friedhof mit neuen Bestattungsmöglichkeiten

In der neuen Ausgabe des Kulturtalks spricht Ex-Krautschädl Stefan Sonntagbauer über seine Liebe zum Schlachthof, Erfahrungen beim Song-Contest und Meinungsverschiedenheiten mit Andreas Gabalier.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner