Person im Bereich einer Bahnhaltestelle in Lambach tödlich von Zug erfasst

Merken
Person im Bereich einer Bahnhaltestelle in Lambach tödlich von Zug erfasst

Lambach. In Lambach (Bezirk Wels-Land) ist Sonntagnachmittag eine Person von einem Zug erfasst und dabei tödlich verletzt worden.

Die Feuerwehr wurde zu einer Personenrettung im Bahnhofsbereich alarmiert. Rettungsdienst und Polizei standen ebenso im Einsatz. Ersten Angaben zufolge wurde eine Person im Bahnhofsbereich aus bislang noch unklarem Hintergrund von einem Zug erfasst und dabei tödlich verletzt. Für die Person kam leider jede Hilfe zu spät. Die Hintergründe waren am späten Nachmittag noch unklar, die Polizei konnte vorerst weder einen Unfall noch eine Suizidabsicht ausschließen.

Die Bahnstrecke war zwischen Schwanenstadt Bahnhof und Lambach OÖ Bahnhof rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Für S-Bahnen und Regionalzüge wurde laut ÖBB zwischenzeitlich ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Leider keine Rettung mehr gab es Freitagvormittag für ein Pferd, das auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) in einen Brunnen gestürzt ist.

Pferd konnte nach Sturz in einen Brunnenschacht in Gunskirchen nur mehr tot geborgen werden

Der Traum vom Landesmeister – der ist dieses Wochenende für den EC WINWIN Wels vorerst leider geplatzt. Doch die Fans sind stolz auf ihr Team, denn der Gegner im Endspiel war kein leichter.

WELS erlebt – Ab sofort könnt ihr euch für das Sommerferienprogramm 2020 anmelden 😎🤗🌞 Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr die Welser Sommerferienaktion wie geplant stattfinden kann. Unsere Dienststelle Schule, Sport und Zukunft hat sich wieder viele spannende Programmpunkte überlegt 👱‍♀️🏃‍♂️🐯🐝🏸🌳🏹⛱ Anmelden können sich alle Kinder und Jugendliche von fünf bis 18 Jahren ab heute 22. Juni 2020 unter www.wels.at/ferienprogramm  

Der Sommer in Wels

Ab Freitag ist es so weit – es hat sich in den heimischen Lokalen ausgeraucht. Das totale Rauchverbot tritt am 1. November in Kraft. Auch in Wels. Was das für die Wirte bedeutet? Wir haben uns in der Stadt umgehört.

Totales Rauchverbot - Raucher müssen vor die Tür

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden Samstagvormittag zu einer dringenden Türöffnung in den Stadtteil Vogelweide alarmiert.

Dringende Türöffnung: Wohnungstüre in Wels-Vogelweide zugefallen während E-Herd eingeschaltet war