Public Viewing - Österreich vs. Italien

Merken

Österreich schreibt Geschichte mit dem Einzug ins Achtelfinale bei der Fußball EM. Doch nun trifft man in der KO-Phase ausgerechnet auf Italien. Dieses Spiel lassen sich selbst Nicht-Fußball-Fans nicht entgehen. Wir waren beim Public Viewing in Wels und Marchtrenk vor Ort.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Polizei stand am Mittwoch in Wels-Puchberg samt Polizeihubschrauber und Drehleiter der Feuerwehr bei einer Fahndung nach einem Tatverdächtigen im Einsatz.

Polizeihubschrauber und Drehleiter der Feuerwehr bei Fahndung in Wels-Puchberg im Einsatz

Vincent Kriechmayr ist heute bei der Ski-WM in Cortina d’AmpezzoHistorisches gelungen! Nach Hermann Maier 1999 und Bode Miller 2005 ist der 29-jährige Österreicher erst der dritte Athlet, der das Speed-Double bei einer WM für sich entscheiden konnte. Und das neben einer Menge Können auch mit einer ordentlichen Position Glück: Der Oberösterreicher, der mit Startnummer eins ins Rennen gegangen war, verwies den Deutschen Andreas Sander, der das erste Mal in seiner Karriere auf das Podium fuhr, um eine Hundertstelsekunde auf den zweiten Platz. Auf Rang drei landete der Schweizer Beat Feuz (+0,18 Sek.). Dominik Paris war schnell geschlagen und lag nach 25 Läufern hinter Marco Odermatt (SUI) auf dem undankbaren fünften Platz. Die beiden rot-weiß-roten Mitfavoriten Max Franz und Otmar Striedinger verpassten die Top Ten, Matthias Mayer fuhr bei einer der Schlüsselszenen an einem Tor vorbei.Für die Schrecksekunde und gleichzeitig die akrobatische Meisterleistung des Rennens sorgte Maxence Muzaton. Den Franzosen hob es bei einer Welle aus, es katapultiert ihn in die Luft. Der 30-Jährige landete mit den Skienden zum Tal, konnte aber trotz einer Geschwindigkeit von über Hundert Kilometer pro Stunde umdrehen und so einen Sturz vermeiden.

Gratulation Vincent Kriechmayr zum Doppelweltmeister

Die Einsatzkräfte standen Freitagnachmittag bei einem Brand im Keller eines Gebäudes in Wels-Neustadt im Einsatz.

Brandstiftung: Brand im Keller eines Betriebskindergartens in Wels-Neustadt rasch gelöscht

Im Jahr 2020 widmet sich der Schlachthofball ganz dem Thema Globalisierung. Unter dem Titel „Ball Globall (Haaß wird’s!)“ geben wir partymäßig Vollgas, als ob es kein Morgen gäbe; dabei wollen wir natürlich gemäß unserem Motto „Bursting our Bubble/Komfortzone verlassen“ vor allem auch die positiven Aspekte des zum Glück unumkehrbaren Zusammenwachsens der gesamten Planetenbewohnerschaft in den Mittelpunkt stellen. Selbstredend nicht ohne dabei auch die negativen Auswirkungen von global wachsender Industrie, z.B. Klimakatastrophen, Völkerwanderungen etc. im Vordergrund zu behandeln. Schon im Bewusstsein, dass wir hier eine fröhliche Faschingsveranstaltung ausrichten, gleichzeitig mit dem kleinen Hinweis darauf, dass der Anlass eigentlich der baldige Beginn einer kargen langandauernden und möglicherweise freudarmen Fastenzeit ist. Diese thematisch und emotional herausfordernde Gratwanderung auf dem buchstäblichen Vulkan hoffen wir auch durch eine äußerst gelungene Zusammenstellung von passenden Unterhaltungspartner*innen zu meistern: Unsere diesjährigen Ballbands, die rasant mit wildem Gemisch einheizenden Matatu im Hauptsaal und nicht weniger inspirierenden Call Me Astronaut, DJ Andryx und DJ Willi Türk werden uns kräftigst unterstützen. Das Deko-Team hat bereits die Scheren gewetzt und scharrt in den Startlöchern. Nach uns die Sintflut – Yeehaa!   Am 08.Februar ab 21:00

Schlachthofball

Aufgrund der derzeitigen Bestimmungen ist das Museum Angerlehner bis 30. November geschlossen. Ein Besuch der Ausstellungen ist daher voraussichtlich erst im Dezember wieder möglich. Folgt uns in der Zwischenzeit auf den sozialen Medien, wo wir euch über Updates informieren und die Kunst digital vermitteln werden. Wir wünschen euch alles Gute und viel Gesundheit! #closedbutactive

Museum Angerlehner