Unfall nach Eisregen auf Innkreisautobahn bei Krenglbach fordert eine verletzte Person

Merken
Unfall nach Eisregen auf Innkreisautobahn bei Krenglbach fordert eine verletzte Person

Krenglbach. Eine leicht verletzte Person forderte Samstagfrüh ein Verkehrsunfall auf einem vereisten Brückenabschnitt der Innkreisautobahn bei Krenglbach (Bezirk Wels-Land).

Nach einsetzendem Regen auf den gefrorenen Boden stand der Winterdienst des Straßenerhalters zwar im Großeinsatz, dennoch bildete sich auf der Brücke der Innkreisautobahn über die Innbachtalstraße eine eisglatte Fahrbahn. Dies dürfte einem Autolenker offenbar zum Verhängnis geworden sein. Insgesamt waren drei Fahrzeuge – ein LKW, ein PKW sowie ein Kastenwagen – in den Unfall verwickelt. Der PKW-Lenker wurde bei dem Crash leicht verletzt.

Die Innkreisautobahn war im Bereich der Unfallstelle zwischen dem Knoten Wels und der Autobahnabfahrt Pichl bei Wels rund eine Stunde erschwert passierbar.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Rund eine Woche nach dem Launch der “Stopp Corona”-App des Roten Kreuzes ist diese bis Donnerstagnachmittag bereits von über 140.000 Personen heruntergeladen worden. Die App dient als eine Art Kontakttagebuch via Smartphone. Durch die App werden persönliche Begegnungen mit einem “digitalen Händeschütteln” pseudonymisiert gespeichert. Sobald eine der Kontaktpersonen der letzten 48 Stunden Verdachtsfall ist, wird der User informiert und gebeten, sich in häusliche Isolation zu begeben. So sollen mögliche Infektionsketten unterbrochen werden.

140.000 Personen haben "Stopp Corona"-App

Nachdem Immobilienmogul und TV-Host Donald Trump Präsident wurde, scheinen auch andere eher ungewöhnliche Kandidaten das Präsidentenamt im Sinn zu haben. Erst vor kurzem hat Kanye West, der Mann von Reality-Star Kim Kardashian, seine Kandidatur angekündigt. Nun gab auch die millionenschwere Hotel-Erbin Paris Hilton ihre Absicht bekannt, im Rennen um das Weiße Haus mitmischen zu wollen. “Nach einer langen Nachdenk-Phase habe ich beschlossen, dass das Oval Office umdekoriert werden sollte und etwas Weiblichkeit benötigt”, schrieb Hilton auf Instagram.  Auch ihr Wahlspruch steht offenbar fest: “Make America hot again.”

Paris Hilton will Präsidentin werden

Es freut uns immer, wenn wir wieder ein neues Bankerl für euch aufstellen dürfen! 😊 Die schönen Holzbankerl werden immer persönlich von unserem Bürgermeister zugestellt! Ihm wollen wir, die Bediensteten der Stadtgemeinde Marchtrenk, an dieser Stelle natürlich auch ganz herzlich gratulieren! 🤩🥳 Alles Gute zum Geburtstag, Paul!

Neues Bankerl in Marchtrenk

Der legendäre Ironman auf Hawaii findet wegen der Coronakrise nun doch nicht im Februar 2021 statt und ist erstmals in seiner Geschichte endgültig abgesagt worden. Die Weltmeisterschaft im Triathlon über 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen war ursprünglich für den 10. Oktober angesetzt gewesen, gaben die Veranstalter bekannt. Im Mai war die Veranstaltung wegen der Pandemie aber auf Februar verschoben worden. 2021 sollte es deswegen erstmals seit 1982 wieder zwei Weltmeister in einem Jahr geben. “Schweren Herzens” habe man die zunächst verschobene Veranstaltung abgesagt, hieß es in der Mitteilung. Auch die 70.3-WM über die halbe Distanz findet erst wieder im Herbst 2021 statt. “Wir waren hoffnungsvoll, dass wir unsere Athleten, deren Familien und Fans für diese Veranstaltungen willkommen heißen können, aber der andauernde Einfluss der Pandemie macht das unmöglich”, schrieben die Veranstalter. “Es ist hart, diese Entscheidung im Juli zu treffen, aber das bringt die notwendige Klarheit für Athleten, Gastgeber und Partner.” Seit dem Sieg von Sebastian Kienle 2014 gab es auf Hawaii nur deutsche Gewinner. 2015, 2016 und 2019 gewann Jan Frodeno, dazwischen holte sich Patrick Lange zweimal den Rang eins. Der Ironman fand 1978 erstmals statt. Für 2020 qualifizierte Athleten sollen 2021 oder 2022 an den Weltmeisterschaften teilnehmen dürfen. In diesem Jahr konnten noch keine internationalen Triathon-Bewerbe wegen der Coronavirus-Pandemie stattfinden. Vor einem Monat wurde auch die EM in Frankfurt/Main endgültig abgesagt.

Ironman auf Hawaii endgültig abgesagt

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat 2018 mit Musik-Superstar Christina Aguilera einen Song veröffentlicht. Das verriet der 35 Jahre alte Mercedes-Fahrer in einer Instagram-Story und bestätigte vor dem Großen Preis von Großbritannien am Sonntag erstmals entsprechende Gerüchte. Der sechsmalige Champion verwendete bei dem Lied mit dem Titel “Pipe” auf dem Album Liberation das Pseudonym XNDA. “Ich möchte sagen, dass ich XNDA bin und dass ich so geehrt und dankbar bin, dass mir Christina Aguilera einen Platz gab, um meine Stimme zu nutzen”, schrieb Hamilton. Seinen Namen und den Ruhm durch seine Rennfahrer-Karriere wollte er bei dem Versuch als Rapper nicht nutzen. Selbst zu dem Song zu stehen, fiel ihm zunächst schwer. “Ich habe mich nicht getraut, ich weiß nicht warum, es war vielleicht Unsicherheit, Angst, zu viel Nachdenken. Etwas, das wahrscheinlich viele Menschen nachvollziehen können”, schrieb Hamilton. In der Zukunft würde Hamilton gerne noch mehr Musik veröffentlichen. “Ich habe in den letzten zehn Jahren oder mehr geschrieben und aufgenommen”, schrieb der Superstar seinen mehr als 18 Millionen Followern: “Ich bin jetzt an dem Punkt, wo ich das liebend gerne mit euch teilen möchte. Ich habe kein Projekt oder kein Album, sondern nur ein paar verschiedene Songs.” Diese hätten ihm selbst durch schwere Zeiten geholfen und er hoffe, dass Menschen mitfühlen könnten. Ein Datum für eine Veröffentlichung nannte er aber nicht.

Hamilton veröffentlichte 2018 heimlich Song mit Aguilera