Serienunfall auf Westautobahn bei Eberstalzell sorgt für größeren Einsatz der Rettungskräfte

Merken
Serienunfall auf Westautobahn bei Eberstalzell sorgt für größeren Einsatz der Rettungskräfte

Eberstalzell. Großalarm gab es am späten Nachmittag für die Einsatzkräfte nach einem gemeldeten Massencrash auf der A1 Westautobahn bei Eberstalzell (Bezirk Wels-Land).

Die Einsatzkräfte wurden am späten Nachmittag zu einem Verkehrsunfall mit einer größeren Anzahl an beteiligten Fahrzeugen auf die A1 Westautobahn bei Eberstalzell alarmiert. Zwei Feuerwehren, ein Großaufgebot des Rettungsdienstes, Notarzthubschrauber, Autobahnpolizei und die ASFINAG rückten an. Ersten Angaben zufolge waren zwar sieben Fahrzeuge – fünf PKW, ein PKW mit Anhänger und ein LKW – in den Unfall verwickelt, verletzt beziehungsweise ernsthaft verletzt wurde zum Glück jedoch niemand.

Die A1 Westautobahn war für die Dauer des Notarzthubschraubereinsatzes gesperrt. Fünf Kilometer Rückstau vor der Unfallstelle waren die Folge.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wien, Mailand, Monaco – alle haben sie exklusive Bars über den Dächern der Stadt. So auch Wels, wenn auch nur im Sommer. Das Dach der Sparkasse Wels ziert nun wieder das Dachgeflüster. Es wird gegrillt, getrunken und die Aussicht genossen.

Ein Blitz hat Dienstagnachmittag während einem kurzen kurzen Gewitter in ein Wohnhaus in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) eingeschlagen und richtete erheblichen Schaden an.

Blitzeinschlag in Dach eines Wohnhauses in Marchtrenk richtet ordentlichen Schaden an

Eine Katze, die im Fallrohr der Dachrinne feststeckte, beschäftigte am späten Montagabend die Einsatzkräfte der Feuerwehr in Wels-Innenstadt.

Feuerwehreinsatz: Katze steckt in einem Rohr einer Dachrinne in Wels-Innenstadt fest

Die Feuerwehr stand Samstagnachmittag bei einem Brand zweier Mistkübel vor einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Vogelweide im Einsatz.

Brand zweier Mistkübel bei einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Vogelweide

Nach dem größten Projekt für heuer – dem Franziskus-Park in der Laahen – hat die Stadtgärtnerei nun auch ihr historisch anspruchsvollstes Vorhaben für 2022 gestartet: Im Schlosspark Lichtenegg werden in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt der historische Torbogen in seiner baulichen Substanz saniert und die Querung des Gießerbaches attraktiver gestaltet.

Wels startet Torbogen-Sanierung

Glimpflich endete Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Autobahnanschlussstelle Wels-Nord mit der Innviertler Straße in Wels-Puchberg.

Kreuzungscrash bei Autobahnanschlussstelle in Wels-Puchberg endet glimpflich
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner