Serienunfall auf Westautobahn bei Eberstalzell sorgt für größeren Einsatz der Rettungskräfte

Merken
Serienunfall auf Westautobahn bei Eberstalzell sorgt für größeren Einsatz der Rettungskräfte

Eberstalzell. Großalarm gab es am späten Nachmittag für die Einsatzkräfte nach einem gemeldeten Massencrash auf der A1 Westautobahn bei Eberstalzell (Bezirk Wels-Land).

Die Einsatzkräfte wurden am späten Nachmittag zu einem Verkehrsunfall mit einer größeren Anzahl an beteiligten Fahrzeugen auf die A1 Westautobahn bei Eberstalzell alarmiert. Zwei Feuerwehren, ein Großaufgebot des Rettungsdienstes, Notarzthubschrauber, Autobahnpolizei und die ASFINAG rückten an. Ersten Angaben zufolge waren zwar sieben Fahrzeuge – fünf PKW, ein PKW mit Anhänger und ein LKW – in den Unfall verwickelt, verletzt beziehungsweise ernsthaft verletzt wurde zum Glück jedoch niemand.

Die A1 Westautobahn war für die Dauer des Notarzthubschraubereinsatzes gesperrt. Fünf Kilometer Rückstau vor der Unfallstelle waren die Folge.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Einsatzkräfte haben Sonntagnachmittag einen leblosen Mann aus der Traun bei Wels-Lichtenegg geborgen. Reanimationsversuche verliefen leider erfolglos.

Leblose Person bei Wels-Lichtenegg durch Feuerwehr aus der Traun geborgen

2 Minuten, 2 Millionen geht in die achte Runde. Seit 5. Jänner 2021 kämpfen wieder Österreichs Start Ups und Jungunternehmer um die Gunst der Investoren. Diesmal mit dabei auch ein Unternehmen aus Lambach. Giga Glide will den Schi und Snowboardmarkt revolutionieren.

Andreas Rabl (Bürgermeister Wels) im Gespräch.

Also Kommissarin Angelika Schnell ist sie vielen bekannt. Von 2009 bis 2012 war sie die Hauptdarstellerin in schnell ermittelt. Neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit und ihrem sozialen Engagement ist sie aber auch noch Sängerin. Vor 7 Jahren begann die Zusammenarbeit mit Ernst Molden. Und wie diese klingt, davon haben wir uns im Alten Schlachthof überzeugt.

Statement zur Corona-Krise.

Auch dieses Jahr wurde mit dem großen Perchtenlauf am Stadtplatz wieder Brauchtum in Wels gefeiert. Heimische Perchtenvereine sorgten für Schrecken und für ein kinderfreundliches Programm. Tausende Besucher strömten zum Lauf um sich dieses Spektakel nicht entgehen zu lassen.

Perchtenlauf in Wels