Abgängige Person bei Suchaktion in Offenhausen von Einsatzkräften der Feuerwehr gefunden

Merken
Abgängige Person bei Suchaktion in Offenhausen von Einsatzkräften der Feuerwehr gefunden

Offenhausen. In Offenhausen (Bezirk Wels-Land) standen die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei bei einer Suchaktion nach einer abgängigen Person im Einsatz.

Die Einsatzkräfte wurden am Dienstag in den frühen Morgenstunden zu einer Suchaktion im Einsatz. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr durchsuchten ein Waldstück, der Polizeihund stand ebenso wie der Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Feuerwehr konnte schließlich die gesuchte Person im Bereich einer Bushaltestelle an der Grünbachtalstraße antreffen. Die Suchaktion konnte daraufhin beendet werden.

Nähere Hintergründe, warum der Mann abgängig war, sind derzeit noch nicht bekannt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Sie ist einer der größten Pop-Stars aller Zeiten: Beyoncé Knowles. Über 200 Millionen Tonträger hat die US-amerikanische Künstlerin solo und mit “Destiny’s Child” verkauft. Jede Menge Grammys hat Beyoncé bisher abgeräumt und sie ist eine der bestbezahltesten Frauen im Musikbusiness. Jetzt macht sich die Musikerin, die schon in vielen Filmen mitgespielt hat, auch als Regisseurin einen Namen. Am 31. Juli hat Beyoncé auf Disney Plus ihren Film “Black is King” veröffentlicht. Es handelt sich dabei um ein visuelles Album, eine Mischung aus Film und Musik: Es soll die “Widerstandsfähigkeit und Kultur der Schwarzen feiern”, außerdem unterstreiche der Film die “Schönheit der Tradition und Güte der Schwarzen”. Eineinhalb Stunden dauert der Film, der auf ihrem Album “The Lion King: The Gift” basiert.

Pop-Star Beyoncé geht unter die Filmemacher

Der Gesprächsreigen der Regierung zu den geplanten neuen Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronakrise startet am Freitagnachmittag. Der entsprechende Termin mit den Sozialpartnern wird vermutlich um 14 Uhr stattfinden. Samstagmittag sollen die Klubobleute der Opposition folgen, wahrscheinlich den Abschluss bildet danach eine Unterredung mit den Landeshauptleuten. Offenbar noch nicht endgültig fest steht indes, welche Maßnahmen dann am Samstag verkündet werden.   Noch nicht endgültig fixiert war nach Informationen auch, in welcher Form der Dialog stattfinden soll. Mit den Landeshauptleuten wird videokonferiert. Mit den Vertretern der Parlamentsparteien könnte eventuell auch ein persönliches Gespräch im Kanzleramt abgehalten werden. Jenes mit den Sozialpartner-Präsidenten wird am Freitag jedenfalls mit persönlicher Präsenz absolviert. Maßnahmen noch offen Welche Maßnahmen dann am Samstag verkündet werden scheint derzeit noch offen. Ein kompletter Lockdown wird es mit Sicherheit nicht werden. Es ist nicht einmal fix, dass die Gastronomie wie in Deutschland komplett zusperren muss, hieß es aus Koalitionskreisen. Vielmehr in Diskussion ist eine nächtliche Ausgangssperre, mit der quasi automatisch neue frühere Schließzeiten einher gehen würden und die auch private Treffen zu späterer Stunde verhindern könnten. Sicher ist auch, dass es zu einer weiteren deutlichen Einschränkung bei Veranstaltungen kommt. Im Raum stehen z.B. Sportveranstaltungen vor leeren Rängen. Eng werden könnte es auch für Fitnessstudios und Yoga-Kurse, ebenfalls für kosmetische Dienstleistungen. Die Schulen sollen aber offen bleiben. Freilich, angesichts der steigenden Infektionszuwächse, die sich gemäß aktuellen Daten auch heute wieder über 4.000 bewegen dürften, sind auch noch striktere Maßnahmen möglich.

Gesprächsreigen vor kleinem Lockdown startet heute

Mit einem First Step Programm wird der Übergang vom Kindergarten in den Schulalltag erleichtert.

Schulstart in der Da Vinci Akademie

Die Klubs der Fußball-Bundesliga diskutieren am Freitag erneut das Wohl und Weh der 2. Liga. Die Frage, wie die Saison nach dem wahrscheinlichen Liga-Abbruch gewertet würde, ruft vor allem die zwei Aufstiegsaspiranten SV Ried und Austria Klagenfurt auf den Plan. Beide meldeten zuletzt Ansprüche an, die sie notfalls mittels Klage durchsetzen wollen.

2. Liga droht der Abbruch

Wer hat eine Ausbildung im Pflege- und Gesundheitsbereich und möchte freiwillig helfen? Wir suchen Freiwillige zur Unterstützung! 🧡👍 📧gemeinsam@wels.gv.at Wir freuen uns, wenn ihr den Beitrag teilt, damit ihn möglichst viele lesen!!! Vielen Dank. ☺️

Wels sucht Unterstützer