Brandgeruch durch defekte Türsprechanlage in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Lichtenegg

Merken
Brandgeruch durch defekte Türsprechanlage in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Lichtenegg

Wels. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden Freitagnachmittag zu einem Brandgeruch in ein Mehrparteienwohnhaus in Wels-Lichtenegg alarmiert.

Im Elektroverteilerkasten des Hauses ist es zu einem Brandgeruch gekommen. Die Kontrolle der Feuerwehr ergab, dass das Netzteil beziehungsweise die Zentrale der Türsprechanlage der Auslöser für den Brandgeruch gewesen sein dürfte. Das betroffene Gerät wurde stromlos geschaltet.

Verletzt wurde niemand.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Tödlich endete Montagnachmittag ein schwerer Forstunfall in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land). Ein Mann zog sich offenbar eine tödliche Schnittverletzung zu.

Tödlicher Forstunfall in Gunskirchen

Während des Abends wird das Medium Sue Dhaibi eine Brücke zwischen dem Dies- und dem Jenseits schlagen. Am 05.11.2019 um 19:30 im KulturRaum Trenks. Einlass ist um 18:30.

Mit dem Jenseits kommunizieren

Ein Kabelbrand in einem Gewerbebetrieb in Neukirchen bei Lambach (Bezirk Wels-Land) wurde Dienstagabend durch eine Brandmeldeanlage entdeckt.

Kabelbrand bei einem Unternehmen in Neukirchen bei Lambach

Auch der Feiertag der Banken ist heuer dem Corona-Virus zum Opfer gefallen. Keine vollen Filialen, keine Besucheranstürme – der Weltspartag erfindet sich neu. So setzt die Raiffeisenbank heuer auf die Weltsparwochen.