Kalender<

Cappella Ovilava Musik am Hof Kaiser Maximilian - "Hörprobe"

Merken
Cappella Ovilava  " Hörprobe"

Das 500. Todesjahr von Kaiser Maximilian wäre ein guter Anlass, die seit 1975 bestehende „Cappella Ovilava“ wieder in die Öffentlichkeit zu rücken. Immerhin ist Musik zwischen 1400 und 1600 unser Spezialgebiet. Musiziert wird auf Kopien historischer Instrumente, die Literatur für dieses Konzert ist aus dem Umfeld der kaiserliche Hofkapelle ausgewählt.

Das 8 köpfige Ensemble besteht derzeit aus einem Sänger, 4 Viola da Gamba – Spielerinnen (was sicher ein Rarität darstellt), 2 Blockflötisten und einem Posaunisten.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

365 Tage lang jeden Tag ein Bild malen. Das war das Ziel von Jakob Eismayr. Und von August 2016 bis August 2017 hat er das auch tatsächlich realisiert. Der menschliche Körper in all seinen Varianten diente dabei als Vorlage. Mit Kugelschreiber sind daraus Mister Helgus‘, so sein Künstlername, Bilder entstanden. Einen Teil davon kann man aktuell am Stadtplatz im Makka Shop bewundern.

Mit Sonntag, 27. Oktober endete die Sonderausstellung „Maximilian I.: Kaiser – Reformer – Mensch“ im Stadtmuseum Burg. Mit mehr als 9.400 Besuchern seit der Eröffnung im März war sie eine der erfolgreichsten in der Geschichte der Stadtmuseen. Das Welser Maximilian-Gedenkjahr geht mit einer zweiteiligen Ausstellung in der Galerie Forum (Stadtplatz 1) ins Finale.

Erfolgreiche Maximilianausstellung

Wie kann man mit jemand anderen umgehen, besonders dann wenn er körperlich ganz andere Voraussetzungen hat. Wie können 2 Menschen, die unterschiedlich groß sind, trotzdem gut miteinander tanzen. Mit diesen Themen beschäftigt sich gerade ein Tanztheaterprojekt des Vereins Junges Theater. Bewegunsfreakts haben die Möglichkeit mit Profitänzern der Folkwang Universität ein gemeinsames Stück zu erarbeiten und dabei auf die Körperwahrnehmung einzugehen.

Peter Kowatsch (Welser Künstler) im Talk.

Das Postfuchsquartett bringt am 14.12.2019 um 18.30 Uhr das Dramolett „Der Fäustl von Wels“, frei nach dem berühmten Theaterstück „Faust“ von J.W. von Goethe. Der Gelehrte Faust und der biedere Welser Fäustlsehnen sich nach dem Augenblick des vollkommenen Glücks. Da wird schnell die Seele dem Teufel verwettet, vor allem wenn ein verführerisches Mädchen ins Spiel kommt. Das Gretchen wirbelt die Männer ordentlich durcheinander. Edi Hauser führt als schauspielender Sprecher durch die Aufführung.

Welt(s)uraufführung  „Der Fäustl von Wels

Der Wiener Künstler Hannes Mlenek ist derzeit im Museum Angerlehner zu sehen.

Mach mit und gewinne 2 Tagesskipässe für die Skiregion Hinterstoder/Wurzeralm. Einfach mitmachen und gewinnen!

Gewinnspiel

2 x 2 Tagesskipässe Hinterstoder / Wurzeralm

Mach mit und gewinne 2 Tagesskipässe für die Skiregion Hinterstoder/Wurzeralm. Einfach mitmachen und gewinnen!

zum Gewinnspiel

Mach mit und gewinne 2 Kinotickets inklusive Popcorn im Starmovie Wels!

Gewinnspiel

3 x 2 Kinotickets inklusive Popcorn

Mach mit und gewinne 2 Kinotickets inklusive Popcorn im Starmovie Wels!

zum Gewinnspiel
Fastenzeit hat begonnen
Wie ernst nimmst du diese Zeit?
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
"Parkgebühren in Wels zu niedrig"
Was halten Sie von der Kritik der Grünen?
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner