Corona-Virus - Erste Fälle in Österreich

Merken

Das Corona Virus breitet sich immer weiter aus. Mittlerweile hat es auch Europa im Griff. Abgeriegelte Städte, eingestellter Zugverkehr, Quarantänemaßnahmen. Doch ist die Panikmache angebracht? Ich habe mich umgehört.

Teilen auf:

Auch Interessant

Um die Frage, ob es genug SARS-CoV-2-Testmöglichkeiten und Schutzausrüstung für das Gesundheitspersonal gibt, ging es bei der ORF2-TV-Sendung “Im Zentrum”. Laut Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) sowie OÖ Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) werden die Kapazitäten ausgebaut. Kritische Produkte sollten wieder vermehrt in Österreich produziert werden. “Wir sind alle von dieser Krankheit überrascht worden. Vorbereitet war die ganze Welt nicht. Es ist eine Ausnahmesituation, wie es sie unsere Generation noch nicht gesehen hat“, erklärte Stelzer, derzeit auch Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz, und verwies darauf, dass man die Maßnahmen zur Beherrschung der Covid-19-Erkrankungen und zur Bewältigung der damit verbundenen Probleme ständig weiter entwickle.

Testkapazitäten werden ausgebaut

Die Apothekerkammer hat daran erinnert, trotz der aktuell vom Coronavirus bestimmten Lage nicht auf Schutzimpfungen zu vergessen. Gerade zu Beginn der warmen Jahreszeit sei an eine Vorsorge gegen FSME zu denken. Die Zeckenschutzimpfung stellt den einzigen, aber effektiven Schutz vor einer Infektion mit dem FSME-Virus dar.

Apotheker rufen FSME-Impfungen ins Gedächtnis

Jubelstimmung bei der ÖVP und den Grünen. Enttäuschung bei der FPÖ und der SPÖ. Die Nationalratswahl ist geschlagen. Und der Gewinner, das ist die ÖVP mit Sebastian Kurz. Mit knapp 37 Prozent der Stimmen fährt er ein Rekordergebnis ein. Und verweist mit einem Vorsprung von 15 Prozent die SPÖ auf Platz zwei – die ihr historisch schlechtestes Ergebnis bei einer Bundeswahl verbucht. Wir haben die Welser Reaktionen auf das Ergebnis eingefangen.

Nationalratswahl 2019 - Reaktionen aus Wels

Wollen Österreicher derzeit aus dem Ausland nach Österreich zurückreisen, gilt wegen der Corona-Pandemie weiterhin die allgemeine Regel: Vorweis eines ärztliches Gesundheitszeugnis, das nicht älter als vier Tage ist und Covid-19-Freiheit bescheinigt, oder 14-tägige Heimquarantäne nach der Einreise. Mit den Nachbarstaaten sind Lockerungen erfolgt, was die Grenzkontrollen betrifft.

Wenn Österreicher nach Österreich einreisen wollen

Der Zusatzbedarf an Zivildienern in der Coronakrise kann ab Mai vollständig mit Freiwilligen gedeckt werden. Es wird daher keine zusätzlichen verpflichtenden Verlängerungen auslaufender Zivildiener geben, gab die zuständige Ministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) am Mittwoch in einer Pressekonferenz bekannt. In Summe werden ab Mai rund 4.500 außerordentliche Zivildiener im Einsatz stehen.

Zivildienst kommt ohne neue Zwangsverlängerungen aus

Mehr Muskeln als Thor: Schauspieler Chris Hemsworth (36, u. a. “Thor” und “Rush – Alles für den Sieg”) sieht bei dem Film über den bekannten WWE-Wrestler Hulk Hogan (66) viel Arbeit auf sich zukommen. Die Vorbereitung auf die Rolle werde “wahnsinnig körperlich sein. Ich werde mehr Masse zulegen müssen als je zuvor, sogar mehr als ich für Thor zugelegt habe”, sagte Hemsworth dem britischen Filmmagazin “Total Film”. Der Australier wurde schon einmal zum “Sexiest Man Alive” gekürt.

Chris Hemsworth muss für Wrestler-Biopic Muskeln zulegen