Derbysieger WSC Hertha Wels

Merken
Derbysieger WSC Hertha Wels

Mit 4:1 gewinnt WSC Hertha Wels das Stadtderby gegen den FC Wels. Das Team von Trainer Markus Waldl meldet sich damit zurück im Aufstiegskampf. Der FC bleibt auch am neunten Spieltag ohne Sieg und behält die rote Laterne in der Regionalliga Mitte.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Zorko Racic sagt:

    Super derby,tolle atmosfere…gratulation an Hert.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Am kommenden Wochenende stehen für Spieler und Offizielle der SPG Walter Wels wichtige Spiele am Programm.Den Anfang macht am Freitag den 6 Dezember mit dem Beginn um 18:15 Uhr das Rückspiel zu Hause in der Gruppenphase der Champions League gg. Roskilde Bordtennis am Prgramm. Für beide Teams geht es um nicht weniger als den Einzug ins Viertelfinale. Samstag steht dann zu Hause ab 17 Uhr in der Bundesliga das Heimspiel gg Oberwart an. Am Sonntag treten die Messestädter dann die Reise zum Spiel gegen Ostrau an, das am Montag in der nordtschechischen Stadt am Programm steht. Eine wahrer TT Marathon also.

Tage der Entscheidung für die SPG Walter Wels

In Wimpassing wurde heute die österreichische Vereinsmeisterschaft im Disc Golf ausgetragen! Den Bericht dazu gibt‘s ab morgen.

Disc Golf
Merken

Disc Golf

zum Beitrag

Über den Wolken, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. Das dachte sich nicht nur Sänger Reinhard Mey. Auch mutige Welser wollten hoch hinaus und gründeten daher den Fliegerclub Weisse Möwe Wels. Und dort haben wir uns einmal umgesehen.

Fußball-Star David Alaba wird womöglich nach langem Rätselraten heute Dienstag über seine Zukunftspläne aufklären. Sein Arbeitgeber, der deutsche Rekordmeister Bayern München, verschickte am Montagabend eine Einladung zu einer Online-Pressekonferenz mit dem Wiener, die um 14.00 Uhr angesetzt ist. Nach Informationen der “Bild”-Zeitung wird der 28 Jahre alte Alaba dann seinen Abschied bei den Bayern zum Saisonende bekanntgeben. Dieser gilt schon seit längerer Zeit als sicher. Der Vertrag des Abwehrspielers läuft im Sommer aus. Er kann dann ablösefrei wechseln. Die Bayern hatten sich mit dem zweimaligen Triple-Gewinner und dessen Berater nicht auf einen neuen Vertrag einigen können. Im November zog der Verein nach zahlreichen Verhandlungsrunden sein Angebot zurück. Real Madrid gilt als Favorit für eine Verpflichtung Alabas, aber auch Manchester City wird Interesse an dem Verteidiger nachgesagt. Upamecano als Alaba-Nachfolger Am vergangenen Wochenende gaben die Bayern die Verpflichtung von Dayot Upamecano vom Bundesliga-Konkurrenten RB Leipzig bekannt. Der 22 Jahre alte Franzose gilt als Nachfolger von Abwehrchef Alaba, der seit 2008 für Bayern spielt.

Alaba dürfte heute seinen Bayern-Abschied verkünden