Ein Toter und drei teils Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in Buchkirchen

Merken
Ein Toter und drei teils Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in Buchkirchen

Buchkirchen. Ein schwerer Verkehrsunfall Sonntagnachmittag in Buchkirchen (Bezirk Wels-Land) forderte ein Todesopfer und drei Verletzte gefordert.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften stand im Einsatz, nachdem ein Auto in einem Waldstück mit einem Baum kollidiert ist. Eingeklemmt war entgegen der ersten Meldung zwar niemand, dennoch endete der Crash tragisch. Ein Mitfahrer, welcher im Auto hinten gesessen ist, wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Drei weitere Personen wurden verletzt, zwei Personen mittelschwer, eine Person leicht. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst und zwei Notärzten versorgt und ins Krankenhaus eingeliefert beziehungsweise mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 10 ins UKH Linz geflogen. Die Feuerwehr unterstützte bei den Aufräumarbeiten am Einsatzort. Das Auto wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen.

Die Spengenedter Straße war rund zwei Stunden für den Verkehr gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Kennt ihr schon den Lions Adventkalender? Der ist nämlich nicht einfach nur ein normaler Adventkalender, sondern man kann richtig coole Preise damit gewinnen.

Lions Adventskalender

Jetzt steht es fest. Einen Citybus bekommt Wels nicht –dafür jedoch eine bessere Bus-Anbindung von Stadtplatz, Welios und Herminenhof. UND – eine Taxiapp ala Uber. Mit der man online das Sammeltaxi bestellen kann. Viele Maßnahmen, die den öffentlichen Verkehr stärken sollen. In der Zukunft will man jährlich die 10 Millionen Kunden Marke knacken.

Man sieht sie immer häufiger auf der Straße. Die teils futuristischen, lautlosen Elektroautos. Und der Schein trügt nicht – tatsächlich steigen die Absätze quasi monatlich. Im ersten Halbjahr wurden um 200 Prozent mehr Autos verkauft als 2020. Elektro ist in – und daher lud auch ein Welser Einkaufscenter am Wochenende zu den Elektromobilitätstagen.

Die bisherige Generationen-Stadträtin Margarete Josseck-Herdt übergibt nach Jahrzehnten des politischen Engagements das vierte FPÖ-Stadtsenatsmandat an den bislang im Gemeinderat als Fraktionsobmann tätigen Ralph Schäfer, BSc, MSc.

Generationenwechsel in Welser FPÖ

In einem Kieswerk in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) ist Dienstagnachmittag ein LKW umgestürzt. Die Einsatzkräfte wurden zur Menschenrettung einer eingeklemmten Person alarmiert.

LKW umgestürzt: Einsatz im Betriebsgelände eines Kieswerks in Stadl-Paura

Elf Bücher hat der Welser Maxim Niederhauser bereits veröffentlicht. Unter seinem Pseudonym Marcus E. Levski widmet er sich der so genannten Grenzwissenschaft, der Geomantie und der Mystik. In seinem neuesten Werk „Was nicht gesagt werden darf“ geht es jetzt unter anderem auf den Reinberg. Und auf Tempelritter-Spurensuche in Wels.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner