Entscheidung fix - auch Regionalliga-Saison wird abgebrochen!

Merken
Entscheidung fix - auch Regionalliga-Saison wird abgebrochen!

Nachdem gestern verlautbart wurde, dass die Saison im Unterhaus nicht fortgesetzt wird. Gab es spät Abends die nächste – aus Welser Sicht unerfreuliche – Entscheidung. Auch die Regionalliga-Saison wird abgebrochen, die ausstehenden Spiele aus der Hinrunde werden nicht nachgeholt. Damit haben sich die Aufstiegsträume von WSC Hogo Hertha Wels erneut zerschlagen.

Der Grund: ein eingeschränktes Mannschaftraining ist immer noch nicht möglich, die Vorbereitungszeit auf einen möglichen Neustart damit zu kurz. Als Tabellenvierter hatten die Welser nur zwei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Auf- und Absteiger wird es keinen geben. Was wiederum den Stadtrivalen freut, denn der FC Wels entgeht ein zweites Jahr in Folge als Schlusslicht dem Abstieg.

Die neue Saison soll am 14./15. August starten.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Mit einem souveränen 4:1 Auswärtssieg gegen den Badener AC glückte der SPG Walter Wels ein erfolgreicher Auftakt ins neue Jahr! Dank einer bärenstarken Leistung von Adam Szudi, welcher beide Einzelspiele und das Doppel mit Frane Kojic gewann wurde der Grundstein für diesen Erfolg gelegt! Apropos Adam Szudi, dieser feierte überdies am gestrigen Spieltag seinen 25. Geburtstag! Der Verein wünscht unserem Spieler Adam Szudi alles Gute und gratuliert zu dieser grandiosen Leistung und wünscht ihm viel Erfolg für die Zukunft! #happybirthday #toitoitoi #wirgratulieren

SPG Walter Wels

Das Team Felbermayr Simplon Wels geht dieses Wochenende bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften an den Start. Am Freitag, 22. August steht das Einzelzeitfahren in Lutzmannsburg am Programm. Riccardo Zoidl und Stephan Rabitsch werden auf der 28,5 Kilometer langen Zeitfahrschleife alles geben. Am Tag darauf geht es bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften Straße über insgesamt 191,4 Kilometer, wobei rund um Mattersburg eine 31,9 Kilometer lange Strecke sechsmal zu absolvieren ist. Neben Rabitsch und Zoidl sind vom Welser Team Thomas Umhaller, Moran Vermeulen und Manuel Bosch im Einsatz. „Der Kurs im Burgenland kommt unseren Bergspezialisten leider nicht sehr entgegen und mit Matthias Krizek fällt einer unserer stärksten Fahrer für dieses Rennen leider noch aus. Ein Platz unter den Top 5 ist unser Ziel“, so Rennsportleiter Andreas Grossek.

ÖM-Wochenende

Nächste Chance! Heute empfängt der FC Wels den SC ELIN WEIZ in der HUBER Arena! 💪🏼 Nach Auskunft der Behörde dürfen bis zu 750 Zuschauer bei entsprechendem Präventionskonzept (welches der FC Wels säuberlich ausarbeitete) mit dabei sein! 😊 Wir freuen uns auf euch! 🤗 Hier gehts zur Vorschau: ➡️ http://www.fcwels.at/naechste-chance-heimspiel-gegen-sc-weiz/

FC Wels
Merken

FC Wels

zum Beitrag

Seit fünf Spielen ungeschlagen, punktgleich mit dem Tabellenführer. Der Saisonstart der Hertha der hätte kaum besser verlaufen können. Trotz Kaderumbau spielt die Elf von Trainer Markus Waldl um den Aufstieg mit. Am Wochenende zu Gast im Mauth -Stadion – die Ried Amateure.