Festgefahrene Situation: Feuerwehr zog in Marchtrenk Rettungsauto aus aufgeweichtem Boden

Merken
Festgefahrene Situation: Feuerwehr zog in Marchtrenk Rettungsauto aus aufgeweichtem Boden

Marchtrenk. Ein Sanitätseinsatzwagen des Rettungsdienstes hat sich Dienstagabend in einer Hauseinfahrt in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) im aufgeweichten Boden festgefahren.

Die Einsatzkräfte entschieden sich kurzerhand die Feuerwehr zur Unterstützung anzufordern und unternahmen keine weiteren Versuche mehr, das Auto aus dem Gatsch zu fahren, um die Situation nicht noch “festgefahrener” zu machen. Ein zusätzliches Rettungsfahrzeug wurde zur Sicherheit angefordert, um den Transport zu übernehmen, sofern sich der Patientenzustand verschlechtert hätte. Die Feuerwehr konnte das Rettungsfahrzeug schließlich aus dem aufgeweichten Boden wieder auf befestigten Untergrund ziehen. Danach konnte der Krankentransport fortgesetzt werden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Feuerwehr unterstützte Sonntagnachmittag in Wels-Neustadt den Rettungsdienst und die Notärztin bei der Rettung einer verletzten Person aus dem ersten Stock eines Wohnhauses.

euerwehr unterstützte Rettung und Notärztin bei Abtransport einer gestürzten Frau in Wels-Neustadt

In Wels-Lichtenegg musste die Feuerwehr Dienstagmittag einen LKW bergen, der auf einer Baustelle im Gatsch steckengeblieben ist.

Millimeterarbeit: LKW steckte auf Baustelle in Wels-Lichtenegg im Gatsch fest

Der Frühling lässt nicht mehr lange auf sich warten. Da darf es auch auf unseren Tellern schon wieder etwas farbenfroher werden. So wie bei den Rote-Rüben-Knödel von unserem Koch Markus Grillenberger.

Sie haben lange Reiß-Zähne und ernähren sich von Blut. Spätestens seit den Twilight Filmen haben Vampire eine eigene Fangemeinde. Ja und während es die einen düster und gruselig mögen, stehen andere eher auf freundlichere Gestalten mit viel Glitzer. Vom Vampir Hype bis zum Regenbogeneinhorn ist heuer das Motto der 32. VHS Schlussaufführung. Ein Abend, ganz dem Tanz gewidmet.

In der Nacht auf Sonntag haben unbekannte Täter in Wels-Pernau zwei Polizeiautos mit Ziegelsteinen und Flaschen schwer beschädigt.

Polizeiautos vor Polizeiposten in Wels-Pernau mit Ziegelsteinen und Flaschen schwer beschädigt

40.000 Besucher werden am Samstag in Wels erwartet. Beim Konzert der Böhsen Onkelz. Dem einzigen Tourstopp der Band in Österreich. Die Vorbereitungen dafür laufen auch Hochtouren. Bei der Polizei – die 350 Mann im Einsatz haben wird. Und beim Veranstalter, der Fehler wie beim „We Love 90ies“ Konzert dieses Mal ausschließen will.