Feuerwehr in Bad Wimsbach-Neydharting nach Gewässerverunreinigung des Wimbachs im Einsatz

Merken
Feuerwehr in Bad Wimsbach-Neydharting nach Gewässerverunreinigung des Wimbachs im Einsatz

Bad Wimsbach-Neydharting. In Bad Wimsbach-Neydharting (Bezirk Wels-Land) standen die Einsatzkräfte der Feuerwehr am Montag nach einer Gewässerverunreinigung im Wimbach im Einsatz.

Die Feuerwehr wurde am Vormittag zu einer Gewässerverunreinigung des Wimbachs im Gemeindegebiet von Bad Wimsbach-Neydharting alarmiert. Die Polizei hat die Ermittlungen bezüglich der Ursache eingeleitet, diese konnte zwischenzeitlich offenbar geklärt werden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Feuerwehr wurde Sonntagnachmittag zu einem Sturmschaden nach Wels-Oberthan gerufen.

Morscher Baum in Wels-Oberthan hielt Windböen nicht mehr stand

Ein ausgelöster Alarm bei einem Unternehmen in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) sorgte in der Nacht auf Sonntag für einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei.

Feuerwehr und Polizei bei Ammoniakalarm in einem Unternehmen in Marchtrenk im Einsatz

Einfach so nach Lust und Laune am Ring tanzen. Macht doch miteinander viel mehr Spaß als alleine. Neugierige Blicke sind aber garantiert und das ist auch gut so. Denn im Zuge der Respekt und Toleranz Woche der Volkshilfe sorgt man in Wels mit Flashmobs für Aufsehen.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Mittwochnachmittag in Wels-Neustadt ereignet. Eine PKW-Lenkerin ist vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme gegen einen Baum geprallt.

Auto in Wels-Neustadt frontal gegen Baum gekracht

Kommenden Samstag, 3. Oktober 2020 ist Zivilschutz-Probealarm Zwischen 12:00 und 12:45 Uhr werden die vier Signale getestet: Sirenenprobe: 15 Sekunden Warnung – Herannahende Gefahr!: 3 Minuten gleichbleibender Dauerton Alarm – Gefahr!: 1 Minute auf- und abschwellender Heulton Entwarnung: 1 Minute gleichbleibender Dauerton

Zivilschutz

Aus für die Einbahn – noch in diesem Jahr soll die Roseggerstraße in Wels geföffnet werden. Ein genaues Datum steht noch nicht fest – drei mögliche Varianten werden derzeit geprüft. Die weiteren Schwerpunkte im 4,4 Millionen Euro schweren Straßenbauprogramm: die Sicherheit und der Radverkehr.