Fit dank Baby - von der Miss zur Trainerin

Merken

Von der Miss zur zweifach Mama. Katja Schoißengeyer wurde 2017 zur Vize-Miss Online gekürt. Den Sieg holte sie sich nicht, dafür ihren Traummann. Im selben Jahr gab sie ihrem Andreas das Ja-Wort und darauf folgten zwei Kinder. Nun verhilft sie anderen Müttern zur Traumfigur mit Fit dank Baby und präsentiert sich nebenbei als moderne Hausfrau auf Instagram.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manuela Lockenkopfi sagt:

    coole Mami 😍

  2. Dieter Schiehauer sagt:

    🏃🏻‍♀️🏃🏻‍♀️🏃🏻‍♀️

  3. Ademi Saban sagt:

    WOW 😍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der Tag der Heiligen Drei Könige oder auch Epiphanie wird am 06. Januar 2020 gefeiert. In Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt ist der 6. Januar ein gesetzlicher Feiertag und damit arbeitsfrei. Kinder wandern an diesem Tag als die Heiligen Drei Könige verkleidet von Haus zu Haus. Dabei singen sie und segnen das Haus, indem sie mit geweihter Kreide ihr Zeichen an die Haustür schreiben. Gleichzeitig gilt der Dreikönigstag als die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. In Deutschland ist die Tradition des Sternsingens die bekannteste zum Dreikönigstag. Sie wird vom Kindermissionswerk und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ausgerichtet. Seit 1984 reist eine Gruppe Sternsingerkinder aus jedem Bistum zum Sternsingerempfang ins Bundeskanzleramt. Das jahresgebundene Kürzel, welches sie danach an den Haustüren der Gläubigen hinterlassen, “C+M+B”, steht nicht für die Namen der Könige, sondern für den Segen “Christus Mansionem Benedicat” – Christus segne dieses Haus.

Guten Morgen!

Mit gutem Beispiel wollen die Welser Nationalratsabgeordnete Petra Wimmer und ihr Team vorangehen und starten mit „Mein Beitrag für Wels“ eine Initiative, um einerseits Geschäfte und kleine Betriebe zu unterstützen und andererseits auf verschiedene wichtige Institutionen im Sozialbereich in der Stadt aufmerksam zu machen.

„Mein Beitrag für Wels“: Regionale Betriebe und Sozialeinrichtungen unterstützen

Faulenzen und Gutes tun, das können derzeit alle Gartenbesitzer. „Der Herbstputz im Garten stört die Natur”, geben nämlich Experten des Naturschutzbundes zu bedenken. Unter dem Motto „Winterfest machen“ würden Gartenbesitzer oft unbewusst die Unterschlüpfe vieler Nützlinge zerstören. “In den Stängeln von Brombeere, Brennnessel und Schilf verbringen unzählige Tiere die kalte Jahreszeit”, erklären die Naturschützer. Marienkäfer, Schmetterlinge und Co. Marienkäfer und Florfliegen (fressen liebend gerne Blattläuse und Milben) nützen Staudenstängel als Behausung. So wie auch zahlreiche Schmetterlingsarten. Diese überwintern dort, je nach Art, als Ei, Raupe oder Puppe. Auch Wildbienen und Spinnen überwintern gerne in hohen Stauden. Viele Gräserarten und Stauden tragen außerdem auch im Winter noch einen Rest Samen – eine wichtige Notration für die Gartenbewohner, wenn sonst kaum noch Futter zu finden ist. Distelfinken etwa lieben diese Sämereien. Der Naturschutzbund empfiehlt deshalb, die alten Stängel erst im Frühjahr zu entfernen. Laub gehört in den Garten „Laub gehört in den Garten und nicht in die Tonne“, so die Naturschutzexperten. Dort finden zahlreiche Nützlinge wie Spinnen, Laufkäfer, Eidechsen, Kröten, Salamander, Molche oder Spitzmaus und Igel Unterschlupf. Singvögel finden unter dem Laub Schnecken, Asseln und andere Kleintiere und sorgen dafür, dass diese im Garten nicht überhand nehmen. Was also (nicht) tun? Abgestorbene Stängel von Brom- und Himbeeren, Schilf, Sonnenblumen und auch Brennnessel über den Winter stehen lassen. Darin überwintern viele Nützlinge. So spät wie möglich (erst im Frühling oder Frühsommer) entfernen. Dann sind auch die letzten überwinternden Insekten geschlüpft. Das Laub kann auf einen Haufen zusammengerecht werden, aber bitte nicht entsorgen! Eventuell mit Ästen (zum Beispiel Tannenzweigen) beschweren, damit der Wind das Laub nicht wieder auseinander fegt. Idealer Unterschlupf für den Winterschlaf für Igel! Gräser und Stauden mit Samenresten im Garten stehen lassen. Vögel nützen im kargen Winter die Samen als Nahrung.

Warum „Ordnungswahn" im Garten schlecht ist

Der Tutenchamun-Tag wird gefeiert am 04. November 2019. Tutanchamun war ein altägyptischer König der 18. Dynastie, der etwa von 1332 bis 1323 v. Chr. regierte. Bekannt wurde er, als Howard Carter 1922 sein nahezu ungeplündertes Grab im Tal der Könige entdeckte.

Guten Morgen!

Bei der Messe Jugend und Beruf präsentieren sich in zwei Hallen mit über 400 Aussteller. Einer davon ist die eww Gruppe.

eww Gruppe - Messe Jugend & Beruf