Galerie warum.kunst.raum

Merken

Seit April hat die KUNnS’T-Gruppe aus Anlass ihres 5-jährigen Bestehens ihr Schaffen monatlich in Gruppen-, Einzel- und Themenausstellungen in der Galerie warum.kunst.raum in der Burggasse 5 in Wels, präsentiert.

Den Abschluss bildet im Dezember erneut eine Gemeinschaftsausstellung aller aktiven Künstler, wobei wieder eine große Vielfalt an Werken sowohl hinsichtlich Thematik, als auch Technik, zu sehen ist. Die Ausstellung läuft noch bis zum 4. Jänner.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manuela Rittenschober sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Jeder hat einen Wunsch und Weihnachten ist die Zeit um diesen laut auszusprechen. Wer weiß, vielleicht geht er in Erfüllung Peter Kowtsch, Welser Arkadenhofsommer WAKS

Wunsch beim Punsch

Wenn die Menschen nicht zur Kunst kommen, kommt die Kunst zu den Menschen.In Wels kann man künstlerisch aus den vollen schöpfen. Daher rief die Stadt Wels gemeinsam mit dem Medien Kultur Haus das Studio 17 in Leben. Jeden Donnerstag präsentieren sich hier online aber live Künstler – diese Woche das GIS Orchester.

In der 97-jährigen Musikgeschichte des Musikvereins der ÖBB ist es noch nicht vorgekommen, dass sie gemeinsam mit der Stadtmusik ein Konzert gespielt haben. Damit ist jetzt Schluss. Denn für das Auftaktkonzert im Burggarten tat man sich zusammen. Wie sich das anhört und was die Schwierigkeiten dabei waren, sehen und hören Sie jetzt.

Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid sind zurück. ABBA ist wieder da. Eine Band die eine ganze Generation geprägt hat. Nicht das einzige Comeback der Disco Generation das am Wochenende in Wels gefeiert wurde. Denn hier meldete sich auch das Golden Gate zurück. 1980 geschlossen – wurde in der Disco für einen Abend wieder mit DJ Frankie Remias gefeiert. Und da wagte sich sogar der Bürgermeister auf die Tanzfläche.

Wer kennt das nicht. Man ist am Meer und man spürt den Sand unter den Füßen. Vielleicht versucht man sich auch im Sandburg bauen oder schreibt eine Erinnerung in den Sand. Aber haben Sie schon mal versucht, mit Sand ein Bild zu malen? Nein? Dann sollten Sie folgenden Bericht nicht verpassen. Denn sie ist die Queen of Sand – die Russin Irina Titova gehört zur absoluten Königsklasse der Sandkunst und begibt sich mit uns auf eine Reise durch Österreich.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner