Gemälde aus dem Altarraum der Kirche in Weißkirchen an der Traun von Vandalen schwer beschädigt

Merken
Gemälde aus dem Altarraum der Kirche in Weißkirchen an der Traun von Vandalen schwer beschädigt

Weißkirchen an der Traun. Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Samstag in Weißkirchen an der Traun ein Gemälde aus dem Altarraum der Kirche schwer beschädigt. Die Polizei ermittelt.

“Bisher unbekannte Täter betraten in der Nacht zum 21. Dezember 2019 die unversperrte Kirche in Weißkirchen an der Traun und nahmen ein Gemälde, das hinter dem Altarbereich an der Wand angebracht war, herunter. Die Täter rissen im Anschluss das Gemälde gewaltsam vom Rahmen wodurch dieser teilweise zerbrach. Das beschädigte Gemälde und Bruchstücke des Rahmens warfen sie dann im Eingangsbereich der Kirche zu Boden und ließen diese dort liegen. Der Rest des beschädigten Rahmens konnte vor Ort nicht aufgefunden werden. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt, da der Wert des Gemäldes erst von einem Sachverständigen festgestellt werden muss. Beim Gemälde handelt es sich um ein Bild, das eine biblische Szene darstellt,” berichtet die Polizei.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

ACHTUNG! In Wels wird verzweifelt nach diesem rot-weißen Kater gesucht. Der alte, verletzte Kater ist am Donnerstag auf dem Weg zum Tierarzt entlaufen, als etwas beim Transportkorb gebrochen ist. Er ist groß, rot/weiß und hinkt sehr wahrscheinlich, da er an einem Vorderbein verletzt ist. Bei Infos zum Verbleib bitte diese Nummer kontaktieren: 0664 / 8851 0868! Es gibt Finderlohn!

Kater gesucht!

Seit Montag, 16. März 2020 gibt es eine Servicenummer unter der Kranke und Personen, die der Riskogruppe angehören, Bestellungen für Grundnahrungsmittel, Hygieneartikel und Arzneimittel sowie für Leistungen der Stadtbücherei abgeben können. Servicenummer: +43 7242 235 4400 Der Lieferservice ist kostenlos, alle Einkäufe sind sofort und bar zu bezahlen! Halten wir zusammen im Kampf gegen das Coronavirus! wels.at/coronavirus #welswirgemeinsam

Service Nummer Wels

Wegen der Grenzschließungen und Quarantäne-Regelungen der EU können die etwa 60.000 24-Stunden-Pflegerinnen aus Rumänien, Ungarn oder der Slowakei nur noch sehr schwer nach Österreich ein- oder von Österreich ausreisen. Ab sofort gilt außerdem: Aus Ungarn oder Slowenien dürfen Ausländer nur nach Österreich, wenn sie einen negativen Corona-Test haben.

Pflegerinnen brauchen Corona-Tests für Einreise

Der Traum vom Eigenheim kann schnell zum Alptraum werden. Die falsche Finanzierung führt zu Stress, Streit und einer Trennung bevor man einziehen konnte. Damit genau das nicht passiert berät die Oberbank Wels ihre Kunden bei einem persönlichen Gespräch um so ein optimales Finanzierungskonzept zu erarbeiten. Damit der Traum von den eigenen vier Wänden in Erfüllung geht.

Oberbank - Wohnbau-Infoabend