Kalender<

Keine Impfstraße in Marchtrenk

Merken
Keine Impfstraße in Marchtrenk

„Zahlreiche Entscheidungen der Gesundheitsbehörden sind nicht mehr nachvollziehbar; daher ergibt sich so eine große Unzufriedenheit“, so der verärgerte Marchtrenker Bürgermeister Paul Mahr. Der Grund – trotz gemeldetem Interesse bekommt Marchtrenk keine eigene Impfstraße. Wer sich impfen lassen will – muss 30 Minuten Autofahrt in Kauf nehmen.

Bürger aus Marchtrenk, Weißkirchen oder Holzhausen müssen nun in das 27 km entfernte Stadl-Paura zum Impfen fahren. Für viele ältere Betroffene kein einfacher Umstand, sich einfach ins Auto zu setzen und die weite Strecke in Kauf zu nehmen, denn aus der An- und Rückfahrt ergeben sich rund 60 Kilometer.

Statt im Ort, in der einwohnermäßig größten Stadt des Bezirkes, oder im 7 km entfernten Wels eine Impfmöglichkeit anzubieten, schickt man die Leute nun auf eine längere Reise quer durch den verkehrsstarken Zentralraum.

Bürgermeister Mahr möchte dies nicht auf Kosten seiner Stadtbürger und deren Impfbereitschaft sehen und wird eine Unterstützung für die betroffenen Bürger prüfen und anbieten.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Positives Denken und ein starker Wille gehören dazu, um ein und das selbe Konzerte 4 Mal zu planen und umzugestalten. Aus dem Sommerkonzert wurde ein Weihnachtskonzert und daraus dann ein Frühjahrskonzert. Aber jetzt war es endlich soweit. Die Schubertiade durfte stattfinden, ein Live Konzert durfte besucht werden. Und das mit viel positiver Aufbruchsstimmung.

Am 25. Februar heißt es in Wels wieder “WALLA WALLA”! In der ganzen Innenstadt wird bei vielen Programmpunkten gefeiert.

Übersicht Programm Faschingsdienstag in Wels

Die Stadt Linz geht auf der Suche nach Personal für Kindergärten neue Wege und bildet in einer Implacement-Stiftung des FAB (Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung) Interessierte zu Kindergartenassistenten aus. In einem Pilotprojekt, das seit März 2022 läuft, arbeiten derzeit bereits 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den städtischen Kindergärten mit, berichteten die Vizebürgermeisterinnen Karin Hörzing und Tina Blöchl (beide SPÖ) in einer Online-PK am Montag.

Stadt Linz gewinnt über Stiftung Personal für Kindergärten

Er ist in seiner Sportart nicht nur der beste Österreicher. Er ist die Nummer acht der Welt. Und er hat auch hierzulande für einen Hype gesorgt. Die Rede ist von Mensur Suljovic. Seine Profession: der Dartssport. Warum dieser längst mehr ist als nur ein Wirtshaussport. Und ob es bald auch einmal einen österreichischen Weltmeister geben wird?

Im nächsten Jahr soll mit der Neugestaltung des Kaiser Josef Platzes begonnen werden. Der KJ bekommt ein neues Gesicht verpasst. Im Zuge dessen soll auch das historische Denksteinhaus abgerissen werden. Doch genau das sorgt jetzt für Zwiespalt in der Stadtpolitik. Denn die SPÖ kämpft jetzt für dessen Erhalt.

Der Verein Freiraum muss sein Quartier in der Altstadt räumen – denn die Stadt verlängert den Mietvertrag nicht. Als Ersatzlösung wurden Flächen im Marktgelände und im Schlachthof angeboten. Die jetzt vom neu gegründeten Verein Freiräume genutzt werden. Doch das will der alte Verein nicht hinnehmen.

Fußball-Europameisterschaft
Wie weit kommt Österreich?
0%
0%
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
Mobilitätskonzept
Was ist dir beim Welser Verkehr wichtig?
0%
0%
0%
0%
0%
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner