Kreuzungscrash bei Autobahnanschlussstelle in Wels-Puchberg endet glimpflich

Merken
Kreuzungscrash bei Autobahnanschlussstelle in Wels-Puchberg endet glimpflich

Wels. Glimpflich endete Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Autobahnanschlussstelle Wels-Nord mit der Innviertler Straße in Wels-Puchberg.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden zu einem beginnenden Fahrzeugbrand nach einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Autobahnauf- und Abfahrt von der Welser Autobahn mit der Innviertler Straße alarmiert. Unmittelbar durch den Unfall wurde zum Glück keiner der Beteiligten Verletzt. Ein Unfallbeteiligter verletzte sich dann allerdings leicht an der Hand, als er persönliche Gegenstände aus dem Auto holen wollte, er wurde vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und klemmte die Batterien der Unfallfahrzeuge ab. Was sich zumindest bei einem der Unfallautos schwierig gestaltete, weil die Batterie unter einem Sitz im Fahrzeuginneren verbaut ist.

Der Kreuzungsbereich war rund eine Stunde erschwert passierbar.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Spargel, Steak und eine einzigartige Bierauswahl. Auch diese Woche haben wir wieder einen Gastgarten-Geheimtipp für Ihren nächsten Restaurant-Besuch.

Bratwürstel, Hasensuppe und ein traditioneller Zellen. Am Adventmarkt in Buchkirchen gibt es ausschließlich regionale Köstlichkeiten von den Direktvermarktern. Tradition pur. Der Markt hat noch bis Sonntag geöffnet.

Regionale Köstlichkeiten

Am Sonntag ist Ostern   Exklusiv in der Wels Info bekommt ihr ab sofort die Wels Card auch in einem kostenlosen, goldenen und mit Ostergras befüllten Osterei – also in der perfekten stylischen Osterverpackung Aber nur so lange der Vorrat reicht

Die Wels Card zu Ostern schenken

Seit Wochenbeginn gab es Spekulationen, dass Wels-Stadt bei der wöchentlichen Schaltung der Corona-Ampel auf “Rot geschaltet werden könnte, was sich Donnerstagabend nun bestätigt hat.

Corona-Ampel: Wels-Stadt als einer von österreichweit vier Bezirken auf "Rot" geschaltet

Name: Sugar Rasse: Husky-Mix Geschlecht: weiblich Geboren: ca. 2012 Die liebenswerte Sugar kam gemeinsam mit zwei weiteren Hündinnen ins Tierheim. Glücklicherweise könnte man sagen, denn die drei kommen aus einer schlechten Haltung. Die Drei haben ihn ihrem Leben noch nicht viel kennengelernt. Ans Spazierengehen war lange nicht zu denken, denn sie kannten weder Leine noch Halsband geschweige denn Brustgeschirr. Anfangs waren sie sehr unsicher und schüchtern und ließen sich kaum anfassen. Sugar ist die mutigste von ihnen, sie wird mittlerweile gerne gestreichelt. Auch ein Spaziergang ist schon möglich. Anfangs zieht sie noch sehr an der Leine, dies legt sich aber nach kurzer Zeit. Am Grundgehorsam gehört auch noch gearbeitet, aber Sugar zeigt sich sehr lernwillig. Sie ist zwar mit den beiden anderen Hündinnen gemeinsam in einer Box, jedoch kann man nicht gleich darauf schließen, dass sie mit jedem verträglich ist – das müsste noch getestet werden.. Trifft man beim Spazierengehen auf andere Hunde, verhält sie sich aber ruhig. In ihrem neuen Zuhause sollten keine kleinen Kinder wohnen. Wir wissen nicht, wie sie auf Kinder reagiert, sie sollten wenn dann schon größer sein und den guten Umgang mit Hunden gewohnt sein. Sugar ist ein Powerpaket! Sie gehört in ihrem neuen Zuhause auf jeden Fall körperlich sowie geistig ausgelastet.

Tierheim Wels: Sugar sucht ein Zuhause

Ein Tag voller Geselligkeit, Gemütlichkeit und vor allem Sport. In Buchkirchen wird mit viel Spass Boccia gespielt und der Erlös dabei kommt der Jugend zugute.

Boccia in Buchkirchen