Kunstpreisparty - Verein Waschaecht feiert

Merken

Holladaro – es darf gefeiert werden. Denn der Kulturverein Waschaecht hat den Österreichischen Kunstpreis 2018 gewonnen. Seit 2013 gibt es die Sparte: etablierte Initiativen von Kulturschaffenden. Und mit Festivals wie dem unlimited oder der Reihe Experiment Literatur konnte man punkten und den Preis nach Wels holen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Homeoffice, Homeschooling, Kinos, Museen und Shoppingcenter geschlossen. Corona und der Lockdown zwingen uns dazu, viel Zeit in den eigenen 4 Wänden zu verbringen. Da wächst bei vielen der Wunsch nach Gesellschaft, oder anders gesagt einem Haustier. Aktuell sind daher in der Arche Wels nur wenige Tiere anzutreffen. Aber diese freuen sich umso mehr auf eine neue Familie. Adoptionen sind nämlich trotz Corona möglich, wenn auch etwas anders.

Es ist ein Millionenprojekt auf das Wels schon lange hinfiebert. Der Autobahnanschluss Wimpassing. In den nächsten Wochen wird mit dem Bau beginnen. Auf dem Papier alles abgesegnet – gibt es jetzt aber Proteste aus der Bevölkerung. In Gunskirchen hat sich eine Bürgerinitiative gebildet – die gegen das neue Betriebsbaugebiet im Ort protestiert.

Klaus Hubmayer (Bürgermeister Lambach) im Talk.

Die Versteigerung unserer beiden ehemaligen Amtsgebäude rückt immer näher Die Anmeldung für das Gebäude in der Pfarrgasse 25 ist noch bis Montag, 31. August möglich. Bis Montag, 14. September läuft die Anmeldung für das Gebäude am Stadtplatz 55. Am Donnerstag, 17. September werden sie an den Höchstbieter verkauft. Alle weiteren Informationen findet ihr unter www.wels.at/realitaeten

Versteigerung in Wels