„Last Minute“: Lions Adventskalender für den guten Zweck sichern

Merken
„Last Minute“: Lions Adventskalender für den guten Zweck sichern

Der Lions Adventskalender ist ein „Fund-Raising-Projekt“ der Lions Clubs in Wels und Wels-Land. Der Erlös des Adventskalenders kommt zu 100 Prozent hilfsbedürftigen Familien in Österreich, vorrangig in der Region Wels und Wels Land, zugute. Die Mitglieder der Clubs organisieren das Projekt in ihrer Freizeit. Von 1. bis einschließlich 24. Dezember werden täglich hochwertige Preise verlost. Jeder Gewinner wird per E-mail verständigt und die Preise können alle zentral in Wels abgeholt werden.

Vor dem Lockdown konnten die Kalender noch bei verschiedenen Verkaufsstellen erworben und von Club-Mitgliedern persönlich übergeben werden. Da das nun leider nicht mehr geht, besteht jedoch die Möglichkeit noch „last minute“ online unter www.lions-wels-adventkalender.info Kalender zu bestellen und direkt mit den Clubs in Kontakt zu treten, um an der weihnachtlichen Benefizaktion teilzunehmen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Dragonerstraße wird wieder zur Kulturmeile. Dieses Mal verschönert mit Bildern von Künstler Jarek Polanski. Der sich mit Gerechtigkeit und der Rolle der Vielfalt auseinandergesetzt hat.

Ab heute heißt es Augen offenhalten und in den Briefkasten schauen, denn unser neuestes Stadtmagazin wird ausgeliefert. Auch diesmal warten wieder viele spannende Artikel zum aktuellen Geschehen in Marchtrenk auf euch! 😃

Stadtmagazin Marchtrenk

Ein Schuppenbrand hinter einem Einfamilienhaus führte Samstagabend zu einem Einsatz zweier Feuerwehren in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land).

Schuppenbrand bei einem Einfamilienhaus in Gunskirchen

Der Traum von einer Fusion im Welser Fußball ist vom Tisch. In einer außerordentlichen Generalversammlung haben sich die Mitglieder vom FC Wels dagegen ausgesprochen. Stellt sich die Frage – wie geht es weiter mit den Aufstiegsplänen der Hertha. Und da strebt man jetzt eine gemeinsame Stadionnutzung an.