Lydia Prenner-Kasper - Krötenwanderung

Merken
Lydia Prenner-Kasper - Krötenwanderung

im Trenks Marchtrenk powered by Stage Veranstaltungsagentur

Weihnachtswitz für WT1 ONLINE !

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Er ist Vater von 3 Kindern, 63 Jahre alt und wurde in Wien geboren. Auf der Bühne steht er seit Jahrzehnten. Die Rede ist von Andreas Vitasek. Und der gastierte dieser Tage mit seinem 13ten Programm Austrophobia im Alten Schlachthof.

Austrophobie - Andreas Vitasek in Wels

Am 20.August von 20:00-23:00 im WAKS. Krimi-Lesung mit Heidi Emfried Seelenlos. Skrupellos. Gnadenlos. Der ebenso impulsive wie erfolgreiche Wiener Unternehmer Mathieu Rassling ist es gewöhnt, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Radikale Veränderungen machen ihm keine Angst, weder in seinem Liebesleben noch beruflich. An einem Sommerabend ermordet in der Tiefgarage eines Hotels aufgefunden zu werden, gehörte allerdings nicht zu seinen Plänen. Chefinspektor Leo Lang und sein Team sehen sich mit dem facettenreichen Umfeld des Industriellen konfrontiert, aus dem sich manches Mordmotiv ableiten ließe, schließlich ist viel Geld im Spiel. Die minutiöse Auswertung der Spuren führt zunächst ohne Ergebnis zu Technikfreaks, Wiener Lokalpolitikern, einer Geliebten, Mitarbeitern der Firma und zu seiner Familie. Wenig hilfreich ist die Personalknappheit im Team, auch wenn Langs Vorgesetzter eine Soziologiestudentin als Praktikantin organisiert. Ihre Meinung: “Dieser ganze Fall ist ein Paradebeispiel für die Auswirkungen des Patriarchats!” Ob sie recht hat? Die Wahrheit, die Lang mit seinem Team schließlich ans Licht bringt, zeigt ihm die Grenzen seines Wirkens auf. Heidi Emfried, geboren 1956, wuchs in Rotterdam als Kind österreichischer Eltern zweisprachig auf. Nach einem Informatikstudium in Linz arbeitete sie bis zu ihrer Pensionierung Ende 2013 als IT-Expertin und IT-Leiterin. Mit ihrer schriftstellerischen Tätigkeit, in die ihr Interesse für fast alles – besonders für Entdeckungen der Wissenschaft – einfließt, erfüllt sie sich einen Jugendtraum. In Kooperation mit Skribo Joh. Haas Eintritt: freiwillige Spende / Der Reinerlös geht an das Kinderschutzzentrum Tandem

Des Träumers Verderben

Paykuna & Sepp (Doppelkonzert) Rinakaruy – auf der Walz; Musikwerkstatt im Alten Schlachthof Wels  am 25.Februar um 20:00. PAYKUNA: Antoine Humberset  Jazzflötist aus Lausanne Balthasar Hürner     E.Gitarrist mit einem besonderen Flair für Hard Rock Marius Meier           Kontrabassist mit einem Gespür für melodische Linien, versiert in vielen musikalischen Stilen Adrian Böckli          Schlagzeuger mit viel Erfahrung im Bereich der Integration von Volksmusik im Jazzkontext. SEPP: Gizem Kuş                 Gesang Victoria Pfeil              Sopransaxophon, Baritonsaxophon, Komposition Lothar Beyschlag       Trompete und Flügelhorn Bilge Kaan Kuş          bundierte Gitarre, bundlose Gitarre, Gesang, Komposition Tobias Steinberger     Rahmentrommeln, Perkussion Tomáš Novák            Geige, Gesang, Komposition Iradi Luna                 Kontrabass, Komposition Christopher Haritzer   Klarinette, Bassklarinette, Steirische Harmonika, Gesang, Kompositionen, Konzept Manchmal passt es einfach! Das österreichische „Sepp“tett und die junge Schweizer Band „Paykuna“ haben sich auf der herausfordernden Suche nach Spielplätzen gefunden und für diese Tournee die Kräfte vereint. Beide Gruppen setzen Elemente der Folklore in einen zeitgenössischen Jazzkontext. Paykuna tut dies mit der traditionellen bolivianischen Musik, wohingegen Sepps Musik in Österreich, Tschechien, der Türkei und in Brasilien verwurzelt ist. Ausgeklügelte Kompositionen und Arrangements ziehen das Publikum durch die nostalgische Präsenz der Tradition in ihren Bann und beschreiten gleichzeitig einen weltoffenen und progressiven Pfad. Sepp und Paykuna sind im Februar und März 2020 „auf der Walz“ oder wie man auf Quechua dazu sagen würde: „Rinakaruy“.

Paykuna & Sepp

Rock im Sixpack, welches heute im Alten Schachthof Wels stattgefunden hätte wurde aufgrund der aktuellen Corona Situation in Wels abgesagt.

ABSAGE
Merken

ABSAGE

zum Beitrag

Edi Hauser mit Mascara – das sieht man auch nicht alle Tage. Doch ein guter Schauspieler, muss eben alles in Kauf nehmen. Vom Hotelier zum Erzähler – nun feiert das Stück “Der Fäustl von Wels” Welturaufführung.

Die am 27. Mai veröffentlichten gesetzlichen Verordnungen für Kulturveranstaltungen ermöglichen, dass der Welser Arkadenhof Kultur Sommer WAKS 2020 stattfinden kann.

Der 15. Welser Arkadenhof Kultur Sommer WAKS findet statt!