Menschenrettung nach schwerem Verkehrsunfall in Wels-Vogelweide

Merken
Menschenrettung nach schwerem Verkehrsunfall in Wels-Vogelweide

Wels. Feuerwehr und Rettungsdienst mussten Donnerstagvormittag nach einem Verkehrsunfall in Wels-Vogelweide eine PKW-Lenkerin aus ihrem Auto befreien.

Die Autolenkerin kollidierte ersten Angaben zufolge auf der Laahener Straße mit einem abgestellten PKW. Nach der Kollision überschlug sich ihr Fahrzeug und kam seitlich liegend zum Stillstand. Die Autolenkerin musste im Zusammenwirken von Rettungsdienst, Notarzt und der Feuerwehr aus dem Unfallfahrzeug befreit werden. Sie wurde nach der weiteren notärztlichen Erstversorgung am Unfallort ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Feuerwehr führte nach der Menschenrettung noch die Aufräumarbeiten am Unfallort durch.

Die Laahener Straße war rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein Kreuzungscrash zwischen einem Postauto und einem PKW in Wels-Pernau hat Donnerstagvormittag zwei Leichtverletzte gefordert.

Kreuzungscrash zwischen Postauto und PKW in Wels-Pernau fordert zwei Leichtverletzte

1150 Welser haben im abgelaufenen Jahr Sozialhilfe bezogen. Im Schnitt fast acht Monate lang. Seit 1. Jänner wurde diese Unterstützung aber auf neue Beine gestellt. Und das heißt auch – künftig werden Sozialhilfeempfänger genauer überprüft.

Ein Brandverdacht in einer Wohneinrichtung in Wels-Vogelweide führte Dienstagabend zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei.

Größere Unratmenge in einer Wohnung in Wels-Vogelweide führte zu Einsatz von Feuerwehr und Polizei