Mieter tot in seiner Wohnung in Wels-Neustadt aufgefunden - Feuerwehr rettet zwei Riesenschlangen

Merken
Mieter tot in seiner Wohnung in Wels-Neustadt aufgefunden - Feuerwehr rettet zwei Riesenschlangen

Wels. Die Feuerwehr musste Montagnachmittag in einer Wohnung in Wels-Neustadt zwei Riesenschlangen “übersiedeln” nachdem zuvor der Wohnungsmieter tot aufgefunden wurde.

Die Polizei wurde am Vormittag zu einem befürchteten Unfall in einer Wohnung im Welser Stadtteil Neustadt alarmiert, zur Wohnungsöffnung wurde auch die Feuerwehr hinzugezogen. Der Mieter wurde in weiterer Folge tot in der Wohnung augefunden. Der Rettungsdienst stand laut eigenen Angaben nicht im Einsatz. Am Nachmittag wurde die Feuerwehr dann nochmals im Auftrag der Polizei zur besagten Einsatzadresse alarmiert, weil sich zwei Riesenschlangen in einem Terrarium befanden, die aus der Wohnung gebracht werden mussten. Die Schlangen wurden laut Feuerwehr in den Tiergarten Wels verbracht.

Zur Todesursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen, derzeitige Erkenntnisse deuten jedoch nicht auf ein Fremdverschulden hin.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Günstig aber nicht billig – Wels hat von 16.-18.Juli das erste Sommeroutlet im Minoritenkloster. 15 Händler bieten dabei ihre Sommerware zu unschlagbaren Preisen an und liefern so ein Outletshoppingerlebnis direkt in der Welser Innenstadt.

Cafehaus, Gastgarten, Wirtsstube-  die Gastronomie hat nach der Corona-Zwangspause wieder geöffnet. Zeit um dem Lieblingsgastronomen einen Besuch abzustatten. Was auch wir getan haben.

Auf dem Hügel im Schubertpark ist die letzten Tage schon fleißig gerodelt worden. Der Schnee war deswegen schon ziemlich gatschig und auch die Wiese hat schon überall hervor geblitzt. Deswegen hat unser Bauhofteam heute eine Ladung Schnee hingebracht, um euch wieder eine schöne Rodelbahn zu ermöglichen! 🎉

Rodelbahn in Marchtrenk

Ein ganz besonderes Christkindl hat die Kinderstation am Klinikum Wels-Grieskirchen bereits im Advent besucht. Stellvertretend für die Welser Vereine PBC 14/1 und DSV 14-1 Wels übergaben Robert Scherzer und Gernot Bergen einen großzügigen Spendenbetrag. Mit dieser Unterstützung können Abteilungsleiter Primar Walter Bonfig und sein Team gleich mehrere besondere Wünsche ihrer jungen Patienten erfüllen, um den Stationsalltag etwas zu erleichtern.

Welser Vereine unterstützen junge Klinikum-Patienten

Die aus dem 13. Jahrhundert stammende Stadtmauer ist eine Zeitzeugin der Stadt Wels im Mittelalter. Auch in der gesamten Welser Innenstadt gibt es noch viele gut erhaltene, mittelalterliche Reste zu bestaunen. Einen guten Einblick in die Geschichte der Stadt erhaltet ihr zum Beispiel bei der Stadtführung “Wels im Mittelalter” am kommenden Freitag, 04.09.2020. Alle Infos zur Anmeldung und den Tickets erhaltet ihr hier https://www.wels.at/welsmarketing/events/veranstaltungskalender/oesterreich-veranstaltung/detail/430205058/stadtfuehrung-wels-im-mittelalter.html Übrigens: Unsere Fremdenführer bieten im September und Oktober jeweils Freitags um 17:00 Uhr Stadtführungen zu vielen verschiedenen Themen an.

Entdecke die alte Stadtmauer