Mieter tot in seiner Wohnung in Wels-Neustadt aufgefunden - Feuerwehr rettet zwei Riesenschlangen

Merken
Mieter tot in seiner Wohnung in Wels-Neustadt aufgefunden - Feuerwehr rettet zwei Riesenschlangen

Wels. Die Feuerwehr musste Montagnachmittag in einer Wohnung in Wels-Neustadt zwei Riesenschlangen “übersiedeln” nachdem zuvor der Wohnungsmieter tot aufgefunden wurde.

Die Polizei wurde am Vormittag zu einem befürchteten Unfall in einer Wohnung im Welser Stadtteil Neustadt alarmiert, zur Wohnungsöffnung wurde auch die Feuerwehr hinzugezogen. Der Mieter wurde in weiterer Folge tot in der Wohnung augefunden. Der Rettungsdienst stand laut eigenen Angaben nicht im Einsatz. Am Nachmittag wurde die Feuerwehr dann nochmals im Auftrag der Polizei zur besagten Einsatzadresse alarmiert, weil sich zwei Riesenschlangen in einem Terrarium befanden, die aus der Wohnung gebracht werden mussten. Die Schlangen wurden laut Feuerwehr in den Tiergarten Wels verbracht.

Zur Todesursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen, derzeitige Erkenntnisse deuten jedoch nicht auf ein Fremdverschulden hin.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Fünf Feuerwehren wurden in der Nacht auf Samstag zu einem in Vollbrand stehenden PKW auf die Welser Autobahn alarmiert.

Auto auf Welser Autobahn bei Weißkirchen an der Traun in Vollbrand

Drei Leichtverletzte forderte Mittwochabend ein heftiger Überschlag eines Autos in Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land). Der PKW kam im Straßengraben zum Stillstand.

Drei Verletzte bei Autoüberschlag in Pichl bei Wels

Wenn er seine Geschichten erzählt – dann hören die Welser genau zu. Nachtwächter Klaus Sturmbauer. Was seine Lieblings-Sage über Wels ist – und was bei einer Nachtwächter Ausrüstung nicht fehlen darf. Das verrät er beim Talk im Kornspeicher.

10 Jahre lang war er der Präsident. Er hat vieles für den Eisenbahnermusikverein geleistet. Er hat neue Formate ins Leben gerufen und sich um die Jugend angenommen. Nun hat man ihm zu Ehren ein Konzert gespielt. Die Rede ist von Erich Rondonell.

Eine rasante Fahrt auf der Wiener- beziehungsweise Salzburger Straße in Wels-Lichtenegg endete Sonntagnachmittag in einem Unfall mit fünf kaputten Autos.

Blechsalat: Rasante Fahrt durch Wels-Lichtenegg endet mit fünf beschädigten Autos