Neue App für Marchtrenk

Merken
Neue App für Marchtrenk

Neben den bereits etablierten Systemen der Marchtrenker GUUTE Card und dem traditionellen Marchtrenker Zehner setzt das Standortmarketing Marchtrenk gemeinsam mit der Stadtgemeinde Marchtrenk und der Plattform Marchtrenker Wirtschaft nun auch auf eine digitale Lösung.
Am 29.10 – am Tag des Internets geht die App #meinmarchtrenk online.

„Mit der Einführung der #meinmarchtrenk App ermöglichen wir auch Kleinbetrieben und Vereinen, sich zu präsentieren und können unseren Bürger und Bürgerinnen aufzeigen, welche tollen Angebote in unserer Stadtgemeinde erhältlich sind“, so Jennifer Brandstätter vom Standortmarketing. Bereits in der Testphase haben sich über 40 Betriebe und rund 350 BürgerInnen aus Marchtrenk angemeldet – und es werden mit jedem Tag mehr. Auch Bürgermeister Paul Mahr zeigt sich stolz über die Ein- führung der App: „Wieder ein wichtiger Mosaikstein in der Präsentation unserer großen Produktpa- lette. In Marchtrenk werden die vielfältigen Info-Kanäle von der Bevölkerung bereits sehr gut angenommen und die Erreichbarkeit der Bürger ist sehr erfolgsversprechend – die nächsten Apps sind in Ausarbeitung.“

Der Download ist kostenlos – bei teilnehmenden Betrieben können durch das Scannen des QR- Codes auf der Rechnung Punkte gesammelt und gegen Prämien eingetauscht werden. Durch weitere Aktivitäten, wie das Werben von Freunden oder Bewertungen können zusätzliche Punkte ge- sammelt werden. Auch Veranstaltungsbesuche werden ab sofort belohnt – für all jene, die den heurigen Leopoldimarkt vom 12. bis 14.11 besuchen, warten auch einige Überraschungen in der App.

Weitere Informationen rund um die App unter www.marchtrenk.at

Foto (c) Stadtgemeinde Marchtrenk

v.l.n.r: Markus Birner, Bürgermeister Paul Mahr, Mag. Jennifer Brandstätter (Geschäftsführung Standortmarketing Marchtrenk), Ing. Christoph Eiber (Obmann Plattform Marchtrenker Wirtschaft)

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Er verschluckt Billardkugeln, Glühlampen und lebende Goldfische, die das auch unverletzt überleben. Der Schotte „Stevie Starr“ schluckt alles, was ihm in die Hände kommt und krönte sich damit unter anderem zum „Supertalent“ in der gleichnamigen RTL-Show. Am Wochenende war er jetzt zu Gast in Sattledt.

In der Nacht auf Montag wurden zwei Feuerwehren zu einer Personenrettung nach Buchkirchen (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

Zwei Feuerwehren zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Buchkirchen alarmiert

Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist auf 560.000 Menschen gestiegen, das ist ein Rekordwert in der Zweiten Republik. Alleine in den letzten zwei Wochen haben fast 200.000 Menschen ihre Arbeit verloren. „Diese Menschen müssen wir mit einem höheren Arbeitslosengeld unterstützen, damit sie ihren Lebensunterhalt auch in der Krise noch bestreiten können“, fordert die Nationalratsabgeordnete Petra Wimmer.

Mehr Unterstützung für Arbeitslose und ihre Familien

Seit ein paar Wochen ist ein Bus der Wels Linien 🚌 als fahrende Werbebotschaft auf den Straßen der Stadt unterwegs. Dieser wurde bei der heutigen Pressekonferenz zum Thema „Welser Abfallhelden“ offiziell präsentiert. 🤗 Der Slogan „Wels räumt auf“ steht für die Arbeit der Mitarbeiter der kommunalen Dienste, die tagtäglich für ein sauberes Wels sorgen. 👨‍🦰👩‍🦰 „Wels trennt“ ist ein Appell an die Bevölkerung zur fachgerechten Entsorgung der Abfälle, denn leider wird das Müll trennen nicht immer ganz ernst genommen. 😞 Das 🎯 Ziel ist die verstärkte Bewusstseinsbildung, dass mehr Sauberkeit 🧹 auch mehr Lebensqualität bedeutet und gleichzeitig ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz 🍃 ist. Ihr wollt mehr zum Thema Mülltrennung und Abfallwirtschaft in Wels wissen? Hier geht’s zu den Details ▶️ https://www.wels.gv.at/news/detail/welser-abfallhelden-haben-eigenen-wels-linien-bus/  

Wels trennt und Wels räumt auf

Aus für den Freiraum? Oder doch eine unverhoffte Rettung? Bürgermeister Andreas Rabl hat – wie berichtet – den Mietvertrag für den Gemeinschaftsraum in der Alstadt gekündigt. Will das Projekt anderswo weiterführen. Im Gemeinderat kam es jetzt zur Konfrontation mit der Opposition. Was dabei herausgekommen ist?

„Bitte einsteigen“ heißt es ab Ende 2022 in Thalheim. Der Gemeinderat hat einstimmig die Einführung eines Ortsbusses beschlossen. Planmäßig soll ab Dezember 2022 ein liniengeführter Ortsbus im Stundentakt vom Betriebsbaugebiet Am Thalbach, über das dicht besiedelte Gebiet am Kirchenplateau und über die Weiherstraße bis zum Hauptbahnhof Wels fahren.

Thalheim bekommt 2022 eigenen Ortsbus
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner