Neuwahl - Misstrauensantreg gegen Bundeskanzler

Merken

Österreichs Regierung versinkt im Chaos. Zuerst der Ibiza-Skandal, dann die Neuwahlen Ankündigung und jetzt steht ein Misstrauensantrag gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz im Raum. Eine Entwicklung die auch in Wels kritisch verfolgt wird.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Vor drei Jahren noch ein Sorgenkind – jetzt österreichweit ein Vorzeigebeispiel. Die Rede ist von der Welser Innenstadt und deren Auslastung. 2015 stand noch jede zehnte Geschäftsfläche leer – mittlerweile ist der Leerstand auf unter drei Prozent gefallen. Auch dank dem damals neu gegründeten Wirtschaftsservice.

Weihnachten steht vor der Tür und langsam sollte man Geschenk für seine Liebsten besorgen. Wer jemanden etwas besonders gutes Tun möchte ist in der Stern Apotheke in der Bahnhofstraße richtig.

Folgt dem heißesten Juni aller Zeiten auch ein Rekord-Juli? Derzeit sieht es nicht danach aus. Doch die letzte Hitzewelle zeigt – auch hierzulande müssen wir uns an Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke gewöhnen. Ein Klimawandel – der viele freut, aber auch Gefahren mit sich bringt.

Schön gestaltete Kreisverkehre gibt es zuhauf – leider aber auch Negativbeispiele. Eines davon in der Noitzmühle, wo ein Steinhaufen die Autofahrer begrüßt. Da hat sich die Stadtplanung nicht allzu viel einfallen lassen.

Welser Schandfleck