Oldtimer Verein - der Freiwilligen Feuerwehr Wels

Merken

Ein “lebendiges” Museum – das hat der 1.Feuerwehroldtimer Verein der FF Wels erschaffen. Hier erweckt man die Geschichte der Fahrzeuge aus der Vorkriegszeit zum Leben. Aber sehen Sie selbst.Ein “lebendiges” Museum – das hat der 1.Feuerwehroldtimer Verein der FF Wels erschaffen. Hier erweckt man die Geschichte der Fahrzeuge aus der Vorkriegszeit zum Leben. Aber sehen Sie selbst.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Queen – eine Band die Musikgeschichte schrieb. Etliche Hits begleiten uns seit Jahren. Nun erweckt eine Tribute-Band die Gruppe rund um Frontmann Freddie Mercury wieder zum Leben  – mit der Show The Spirit of Freddie Mercury.

Am 23. November trafen sich Mitglieder, zahlreiche Ehrengäste und einige umliegende Ortsgruppen zur Jahreshauptversammlung im „Strasserhof“ in Gunskirchen. Unter dem Motto „Landjugend AIRLINE“ startete der Rundflug durch das Landjugendjahr mit Rückblicken, Kassabericht und den Wahlen. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Landjugendjahr 2019/20 wiefolgt zusammen: Leiterin: Marlene Neuwirth Leiter: Matthias Gruber Leiterin-Stellvertreterin: Bettina Roitner Leiter-Stellvertreter: Jacob Neuwirth Kassierin: Katharina Holzleitner Kassier-Stellvertreter: Martin Brandlmayr Schriftführerin: Monika Kocmich Schriftführerin-Stellvertreterin: Elisabeth Brandlmayr Presse- und Datenbankreferentin: Sonja Strobl Agrarreferent: Thomas Muckenhuber Newcomer- und Sportreferent: Michael Aicher Das neu gewählte Vorstandsteam blickt einem spannenden 70. Jubiläumsjahr entgegen, worin wieder besondere Veranstaltungen, wie die „Irnhartinger Mostkost“ und eine Hofroas, ausgetragen werden.

LJ Gunskirchen

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Unfallfahrzeugen hat sich Samstagvormittag in Bad Wimsbach-Neydharting (Bezirk Wels-Land) ereignet.

Schwerer Verkehrsunfall in Bad Wimsbach-Neydharting fordert zwei Verletzte

Wels ehrt Kaiser Maximilian I. im Gedenkjahr zum 500. Todesjahr des letzten Ritters. Den Auftakt dazu bildet ein ganz besonderes Konzert – wird doch das wohl bekannteste Requiem unserer Zeit dargeboten. Über 100 Musiker wagen sich an das Mozartrequiem. Ein Stück, das von Schülern Mozarts fertig geschrieben wurde, da er vor Fertigstellung verstorben ist. Aufgeführt von der Schubertiade in der Kirche Heilige Familie, einem passenden Ambiente.

Sechs Verletzte hat Sonntagnachmittag ein schwerer Kreuzungscrash zwischen zwei Autos in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) gefordert.

Sechs Verletzte bei schwerem Kreuzungscrash in Gunskirchen