Person in Wels-Vogelweide von Auto erfasst und schwer verletzt

Merken
Person in Wels-Vogelweide von Auto erfasst und schwer verletzt

Wels. In Wels-Vogelweide ist Dienstagabend eine Person im Bereich eines Schutzweges von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Die Person wollte ersten Angaben zufolge offenbar die Laahener Straße im Bereich eines Schutzweges überqueren, als sie von einem Auto erfasst wurde. Rettungsdienst und Notarzt standen im Einsatz.

Die Laahener Straße war zwischen Carl-Richter-Straße und Vogelweiderplatz rund eine dreiviertel Stunde gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Christl Karlsberger sagt:

    😥

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Für Do-It-Yourself Fans gab es dieses Wochenende gleich 3 Gründe zu feiern. Mit den Kreativ-, Kuchen- und Kaffeemessen geht der Traum eines jeden Selbermachers auf.

Wels benötigt 100 neue Kinderbetreuungsplätze. Ansonsten kann der Bedarf in den nächsten Jahren nicht mehr gedeckt werden. Dazu kommen zweihundert weitere Plätze die derzeit provisorisch untergebracht sind. Das hat eine Bedarfsanalyse ergeben. An der Umsetzung wird bereits gearbeitet.

Gernot Fellinger (LASK Generalsekretär) im Talk.

Wie haben die Welser in den letzten 800 Jahren gelebt? Wer hat die Stadt regiert? Wie wurde eingekauft, welches Handwerk betrieben? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die neue Sonderausstellung 800 Jahre Wels. Aufgeteilt auf drei Standorte – und mit einem besonderen Relikt – das seit Monaten für Schlagzeilen sorgt.

Weniger Diebstähle, weniger Körperverletzungen, weniger Sachbeschädigungen – die Auswirkungen der Pandemie spiegeln sich auch in der Kriminalitätsstatistik wider. In Wels sank im Vergleich zum Jahr 2019 die Zahl der angezeigten Fälle von 5055 auf  4674 Fälle im Jahr 2020.

Kriminalitätsstatistik - weniger Anzeigen in der Pandemie
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner