Pfadfinderball - Circus Pfadiballi

Merken

Na heute schon eine gute Tat getan. Nein? Dann dürften sie kein Pfadfinder sein. Denn das ist ja quasi deren Credo. Eine besonders gute Tat hat die Welser Gruppe dabei am Wochenende getan – es wurde zum Pfadfinderball geladen. Und dabei begibt man sich auf neues Terrain.

Teilen auf:

Auch Interessant

Abermillionen Menschen haben den James-Bond-Vorspann mit ihrer vergoldeten Haut gesehen: Die britische Schauspielerin Margaret Nolan, die durch die ersten Minuten des Films “Goldfinger” in aller Welt bekannt wurde, ist tot. Das berichteten britische Medien unter Berufung auf Nolans Sohn Oscar Deeks. Auch der britische Regisseur Edgar Wright, der zuletzt mit Nolan gearbeitet hatte, bestätigte ihren Tod bei Twitter. Nolan starb demnach bereits am 5. Oktober im Alter von 76 Jahren. Die Todesursache wurde nicht bekannt. Nolan war ein erfolgreiches Model, bevor sie Schauspielerin wurde. Im 007-Klassiker “Goldfinger” (1964) spielte sie an der Seite von Sean Connery eine kleine Rolle als Bonds Masseurin Dink. Außerdem war sie – mit goldener Farbe bemalt und mit einem goldenen Bikini bekleidet – im Vorspann des Films sowie weltweit auf Plakaten und Werbemotiven zu sehen. Die Kamerafahrt über ihren Körper spielt auf einen grausigen Kino-Mord an: In “Goldfinger” tötet der gleichnamige Schurke (Gert Fröbe) seine untreue Assistentin, indem er ihren Körper vergolden lässt. Sie erstickt. In der Filmhandlung spielt aber nicht Nolan, sondern Shirley Eaton die in Ungnade gefallene und vergoldete Frau.Im selben Jahr hatte Nolan in der Musikkomödie “A Hard Day’s Night” mit den Beatles einen Auftritt. Sie wirkte zudem an vielen Filmen der in Großbritannien populären “Carry on”-Reihe (“Ist ja irre”) mit. Ihre letzte Rolle spielte sie in dem Thriller “Last Night In Soho”, der 2021 ins Kino kommt. Dessen Regisseur Edgar Wright twitterte, Nolan habe “für alles, was in den 60er Jahren cool war,” gestanden.

"Goldfinger"-Ikone: Schauspielerin Margaret Nolan gestorben

Der Welt-Diabetes-Tag (engl. World Diabetes Day) findet am 14. November 2020 statt. Er wurde erstmals am 14. November 1991 begangen und von Anfang an jährlich unter ein besonderes Motto gestellt. Seit 2007 ist der Welt-Diabetes-Tag ein offizieller Tag der Vereinten Nationen. Der Welt-Diabetes-Tag wurde 1991 von der International Diabetes Federation (IDF) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als weltweiter Aktionstag eingeführt, um auf die steigende Verbreitung des Diabetes mellitus aufmerksam zu machen. Als Tag wurde der 14. November gewählt, das ist der Geburtstag von Sir Frederick Banting, der gemeinsam mit Charles Best 1922 das lebenswichtige Insulins entdeckte.

Aufstehen mit WT1

Das Buchkirchner Unternehmen HBL-Haidinger präsentiert einen Hygienenebel, der nachweislich als effektive Präventivanwendung alle Bakterien und Viren, dabei auch das Coronavirus (COVID-19), abtötet.

Hygienenebel gegen COVID-19: Buchkirchner Unternehmen präsentiert Präventiv-Lösung gegen Coronavirus

Der Maturaball des BRG Wallererstraße Wels und wir berichten natürlich wieder davon😏

Save the date!