PKW-Lenkerin bei Unfall in Edt bei Lambach leicht verletzt

Merken
PKW-Lenkerin bei Unfall in Edt bei Lambach leicht verletzt

Edt bei Lambach. In Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) ist Donnerstagnachmittag eine PKW-Lenkerin mit ihrem Fahrzeug mit einem Randstein einer Brücke kollidiert.

Der Unfall ereignete sich auf der Offenhausener Straße in der Ortschaft Mernbach in Edt bei Lambach. Die PKW-Lenkerin kollidierte ersten Angaben zufolge mit einem Randstein der Brücke über den Zeilinger Bach. Dabei riss die Ölwanne des Fahrzeuges auf. Die Feuerwehr stand im Einsatz um das ausgelaufene Betriebsmittel zu binden. Die PKW-Lenkerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Die Unfallstelle war rund eine halbe Stunde lang erschwert passierbar.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Sturmtief “Yulia” mit Böen um 100 km/h hat Sonntagabend bereits für einige Einsätze der Feuerwehren aufgrund von Sturmschäden gesorgt.

Sturm "Yulia" mit Böen um 100 km/h sorgt für Einsätze der Feuerwehren

Die Stadtgemeinde Marchtrenk bietet heuer gratis Schwimmkurse an. Damit will man den Ausfall des Corona-Jahres nachholen.

Einen Verletzten forderte Sonntagnachmittag ein Brand eines E-Scooters in einer Garage in Wels-Neustadt. Der Akku des Geräts dürfte offenbar beim Ladevorgang zu brennen begonnen haben.

Brand eines E-Scooters in einer Garage in Wels-Neustadt fordert einen Verletzten

Die Maschinenbauer auf den Spuren der Wasserkraft Einen der größten Hersteller von Wasserkraftmaschinen, die Firma Voith Hydro in St. Pölten, besuchten die 4AHMBT und 4BHMBT im Rahmen einer Exkursion. Dort konnten neben einer Kaplanturbine mit über 10m Durchmesser und einem Schluckvolumen von über 700m³/s die größte Horizontaldrehbank Niederösterreich mit 7m Durchmesser und weitere Bauteile bestaunt werden. Am Nachmittag ging es dann zum “kleinen” Bruder – zur Small Hydro Division, ehemals Kössler, nach Sankt Georgen am Steinfeld. Dort werden Turbinen zum “Anfassen” bis zu 30MW gefertigt. Neben einem interessanten Rundgang durch die Fertigung, Qualitätssicherung und Montage erhielten die Schüler noch einen direkten Einblick in die Konstruktionsabteilung.

Die HTL und die Wasserkraft

Zeitgleich zwei Einsätze in einem Kreuzungsbereich hatte die Feuerwehr Mittwochnachmittag in Lambach (Bezirk Wels-Land) abzuarbeiten.

Betonschotter und Ölspur: Doppelter Einsatz für die Feuerwehr auf der "Stiftskreuzung" in Lambach

Haben sie sich schon einmal gefragt, was mit ihrem Abfall passiert? In Wels landet dieser – besser gesagt seine Abwärme – in den Heizungen. Mit dem neuen Projekt Nordring – sollen künftig 55.000 Welser mit Fernwärme versorgt werden.