Schäden durch Graffiti: Polizeiinspektion und viele weitere Objekte im Welser Stadtgebiet beschmiert

Merken
Schäden durch Graffiti: Polizeiinspektion und viele weitere Objekte im Welser Stadtgebiet beschmiert

Wels. Teure Schäden haben unbekannte Täter am vergangenen Wochenende in Wels angerichtet. Der Eingangsbereich einer Polizeiinspektion, mehrere Gebäude, Verkehrszeichen und Lichtmasten wurden besprüht. Die Polizei konnte die Vorfälle auf laumat|at-Anfrage vorerst nicht bestätigen.

Wie die FPÖ Wels-Stadt am Montag in einer Presseaussendung berichtet, dürfte es am Rande des “Graffiti und Street Art Festival Österreich”, welches am vergangenen Wochenende in Wels stattgefunden hat, zu den Beschädigungen gekommen sein. Wie auf der Homepage der Veranstaltung zu lesen ist, wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mehrere Objekte wie der Alte Schlachthof, mehrere Wände an und in Messehallen sowie die sogenannte “Neustädter Unterführung” für Graffiti zur Verfügung gestellt.
“Leider haben eine oder mehrere Personen den Zweck dieser Veranstaltung nicht verstanden, nämlich das Image urbaner Kunst im öffentlichen Raum zu stärken. Hier wurde ein hochprofessionelles Streetart- und Graffiti-Festival dazu missbraucht, um an verschiedenen Hauswänden in ganz Wels unerlaubterweise Sprühaktionen durchzuführen und dadurch Sachbeschädigungen zu verursachen. Der Gesamtschaden ist derzeit noch nicht bekannt, wird aber mit Sicherheit einige tausend Euro betragen”, so heißt es in der Mitteilung der Stadtpartei weiter.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Tödliche Verletzungen erlitt Freitagmittag ein Altbauer bei einem landwirtschaftlichen Unfall in Bachmanning (Bezirk Wels-Land).

Altbauer bei landwirtschaftlichem Unfall auf Bauernhof in Bachmanning tödlich verletzt

2025 ist der Ofen aus. Ja das hört und liest man des Öfteren in den Medien. Dabei geht es um das Thema Ölheizung. Denn wenn es nach Gewssler und der Politik geht, soll diese Heizmethode sobald als möglich verschwinden. Doch ein Umstieg ist oftmals nicht so einfach und aus verschiedenen Gründen auch gar nicht möglich.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Mittwochnachmittag in Wels-Neustadt ereignet. Eine PKW-Lenkerin ist vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme gegen einen Baum geprallt.

Auto in Wels-Neustadt frontal gegen Baum gekracht

Jener Schüler, der im Mai des heurigen Jahres auf einer Instagram-Seite Andeutungen eines Amoklaufes gemacht hat, ist am Mittwoch zu drei Monaten bedingter Haft verurteilt worden.

Urteil: Schüler nach Amok-Drohung gegen Schule in Wels zu drei Monaten bedingter Haft verurteilt

Der Ball wird wieder offiziell ins rollen gebracht. WSC Hogo Hertha eröffnet die Saison mit dem harten Gegner Union Raiffeisen Gurten. Ein Matchabend der besser hätte laufen können, denn die Ziele des welser Vereins sind groß.

Österreich befindet sich seit Dienstag im zweiten Lockdown. Und das heißt auch – der Handel hat geschlossen. Fünf Wochen vor Weihnachten – eine Hiobsbotschaft für die Welser Innenstadtkaufleute. Um deren Existenz sich auch die Politik Sorgen macht.