Schwerstverletzter bei Gerüstabsturz auf einer Baustelle in Wels-Lichtenegg

Merken
Schwerstverletzter bei Gerüstabsturz auf einer Baustelle in Wels-Lichtenegg

Wels. Einen Schwerstverletzten hat Mittwochvormittag ein schwerer Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Wels-Lichtenegg gefordert. Ein Arbeiter wurde schwerst verletzt.

Bei Arbeiten an einem Gerüst mit einem Kran ist es aus bisher unbekannter Ursache zu einem folgenschweren Arbeitsunfall gekommen. Ein Arbeiter stürzte in die Tiefe und erlitt schwerste Verletzungen. Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei wurden an die Einsatzstelle gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde der Arbeiter bereits reanimiert, die Feuerwehr brachte den Patienten sowie die Rettungskräfte und Notarzt dann aus dem Gefahrenbereich, da über der Absturzstelle noch lose Gegenstände des Gerüstes hingen. Der Schwerstverletzte wurde unter Reanimationsbedingungen ins Klinikum Wels eingeliefert.

Die Polizei ermittelt derzeit den Unfallhergang.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Was tun im Lockdown? Die Wohnung ist schon mehrmals geputzt. Der Kleiderkasten ist ausgemistet. Die Serien sind alle zu Ende geschaut. Warum also nicht mal wieder ein Buch lesen? Die in Thalheim geborene und dort aufgewachsene Schriftstellerin Karin Waldl hat nach mehreren Kinderbüchern nun einen Psychothriller geschrieben: Worte verletzen… und Schweigen tötet. Einfach mal reinschauen. Aber Achtung! Nichts für schwache Nerven.

Worte verletzen... und Schweigen tötet

Die Feuerwehr stand Freitagabend bei einem gemeldeten Gasgeruch in einer Wohnhausanlage in Wels-Lichtenegg im Einsatz.

Einsatzkräfte bei gemeldetem Gasgeruch in einer Wohnhausanlage in Wels-Lichtenegg im Einsatz

Und auch die Wahl 2021 hat ihre Schatten auf das abgelaufene Jahr geworfen. Denn in Wels gab es einige Weichenstellungen. Die ÖVP und die Grünen präsentierten ihre Spitzenkandidaten. In Gunskirchen hingegen wurde ein neuer Bürgermeister angelobt, und in Lambach hat dieser wiederum seinen Rücktritt bekannt gegeben.

Coole Mode, heiße Preise und das alles auf 600 Quadratmetern Verkaufsfläche. Das Sommeroutlet in den Minoriten ist eröffnet. Von Mode über Schmuck bis hin zu Schuhen und Taschen ist für jeden etwas dabei.

Sommeroutlet