Sozialprojekt - 72 Stunden Keksebacken am Kumplgut

Merken

33 Schüler, 72 Stunden in der Backstube. Bei Vanillekipferl, und Co. Und das alles für den guten Zweck. Zum 10. Mal hat Österreichs größte Jugend-Sozialaktion „72 Stunden“ stattgefunden. Mit Unterstützung von Ö3 wird im ganzen Land für die gute Sache gearbeitet. So auch am Kumplgut Wels. 

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein schwerer Forstunfall hat sich Freitagnachmittag in Eberstalzell (Bezirk Wels-Land) ereignet. Der Unfall ereignete sich in einem Waldstück in der Ortschaft Littring.

Personenrettung: Schwerer Forstunfall in einem Waldstück in Eberstalzell

Eigene Fahrrad-Parkhäuser, regionale Radrouten, ein jährlicher steigender Radverkehr. Die Niederlande gilt als DIE Radnation weltweit. Und ist Vorbild für viele andere Regionen. Auch für die Fahrrad Modellregion Wels-Umland. Die jetzt einen niederländischen Experten eingeladen hatte. Beim Radinfrastrukturdialog.

Fahrrad Modellregion - Tipps aus den Niederlanden

170 Jahre  Musikverein Buchkirchen – ein Jubiläumsjahr, dass dem Verein aber keinen Grund zum Jubeln gibt. Keine Proben, keine Konzerte, keine Veranstaltungen und daher auch keine Einnahmen. Die Freude am Musizieren und dem Zusammenkommen lässt man sich dennoch nicht nehmen.

Elf Bücher hat der Welser Maxim Niederhauser bereits veröffentlicht. Unter seinem Pseudonym Marcus E. Levski widmet er sich der so genannten Grenzwissenschaft, der Geomantie und der Mystik. In seinem neuesten Werk „Was nicht gesagt werden darf“ geht es jetzt unter anderem auf den Reinberg. Und auf Tempelritter-Spurensuche in Wels.

Dominic Thiem ist sein großes Vorbild. Um eine ähnliche Karriere hinzulegen – trainiert Nico Hipfl zweimal pro Tag. Noch heuer will der 14-jährige entscheiden ob er den Sprung zum Jungprofi wagt. Hinter ihm steht dabei nicht nur eine tennisverrückte Familie – sondern auch ein mehrköpfiges Trainerteam.