Vom Alten Dorf Wimpassing - 100 Jahre Zeitgeschichte in einem Buch

Merken

Mehr als 100 Jahre Zeitgeschichte, zusammengefasst in einem Buch. „Vom alten Dorf Wimpassing“ beschreibt das Dorfleben und den Wandel, den die Ortschaft durchlebt hat. Der Autor Erwin Prillinger hat Zeitzeigen getroffen, alte Fotos ausgegraben und so ein Buch zusammengestellt, dass nicht nur für Wimpassinger, sondern für alle Welser interessant ist.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der gruseligste Rundgang des Jahres. Den gab es am 31. Oktober, also an Halloween. Gemeinsam mit dem Nachwächter Klaus Ludwig III, streiften einige Teilnehmer durch Wels. Und hörten dabei schaurige Geschichten rund ums Alte Wels. Ein Tüpfelchen Wahrheit dürfte übrigens dran sein an den Geschichten, denn so manche Spuren kann man bis heute sehen…

Vorführungen der Hundestaffel, Wettrutschen und Showspringen – das Sommerfest im Welldorado bietet auch wieder ein abwechslungsreiches Programm. Egal ob Kleinstkind oder Erwachsener, mit Fußballdart und Hoamspü Konzert ist für jeden etwas dabei.

In Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) lief Freitagvormittag eine großangelegte Suchaktion nach einem abgängigen Pensionisten.

Suchaktion: Abgängige Person in Thalheim bei Wels bei Suchaktion gefunden

Ein Auffahrunfall im Frühverkehr auf der Innviertler Straße an der Gemeindegrenze zwischen Buchkirchen und Krenglbach (Bezirk Wels-Land) endete Donnerstagfrüh zum Glück nur mit Sachschaden.

Auffahrunfall auf Innviertler Straße im Frühverkehr endet glimpflich

Habt ihr ihn schon gesehen – unseren neuen #Selfie Point am Bawag Platz? 📸 🙂 Ein riesengroßer Teddy mit unzähligen LED Lichtern freut sich, mit euch fotografiert zu werden 🙂 🌟👍 1️⃣ Foto machen 2️⃣ Als Posting oder Story hochladen und uns verlinken (egal ob auf Facebook oder Instagram) 3️⃣ Hashtag #welsweihnachtet verwenden 🎄 Wir freuen uns auf eure Bilder 😊

Selfie Point in Wels

Auch die Kultur stand nicht still. Im Museum Angerlehner, in der Galerie die Forum oder auch unter freiem Himmel fanden Vernissagen statt. Und der Kornspeicher in nur wenigen Wochen neu saniert und ist nun eine der neuen Adresse für Kleinkunst.