Walter Wels feiert Kantersieg

Merken
Walter Wels feiert Kantersieg

Zum Schluss der Hinrunde feierte heute die SPG Walter Wels vor heimischer Kulisse einen klaren 4:0 Erfolg über das Team aus Oberwart. Frane Kojic Adam Szudi und Dominique Plattner gewannen ihre Einzel jeweils mit 3:1  und auch im Doppel zeigten die Herren Plattner und Szudi auf und fegten sie die Habesohnbrüder Dominik und Mathias mit 3:0 von der Platte. Für Wels somit ein schöner Nachmittag im Advent.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Jörg Panagger sagt:

    👏

  2. Manfred Mayr sagt:

    Gratulation

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

❗️BIG BOYS WANTED❗️

ROOKIE MONDAYS

Am Freitagabend 4.10.2019 fand in der 11. Runde der Regionalliga Mitte das Welser Stadtderby zwischen dem FC Wels und dem WSC HOGO Hertha Wels statt. Und am Ende gab es für den FC eine richtige Packung: Nach 90 Minuten stand ein 1:6 auf der Anzeigetafel.

Welser Stadtderby: WSC HOGO Hertha fertigt den FC Wels ab

Die Fußball-Bundesliga hat das Verfahren gegen Sturm-Graz-Trainer Nestor El Maestro eingestellt. Das gab die Liga am Montag in einer Aussendung bekannt. Sie hatte gegen den 37-Jährigen wegen des Verdachts ermittelt, er habe am 14. Juni beim Spiel in Hartberg gegen seine zu diesem Zeitpunkt aufrechte Funktionssperre verstoßen. “Nach Auswertung sämtlicher Berichte und der Stellungnahme des Klubs konnte kein Verstoß gegen seine aufrechte Funktionssperre festgestellt werden”, teilte die Bundesliga dazu nach einer Sitzung des Strafsenates mit. Das letzte Match seiner vier Partien währenden Sperre sitzt El Maestro damit am Mittwoch beim Gastspiel Sturms in Wolfsberg ab.

Verfahren gegen Sturm-Coach El Maestro eingestellt

„Schifoan ist des leiwaundste – wos ma sie nua vorstellen kau“ – ja das wusste schon Austro-Pop Ikone Wolfgang Ambros. Nach diesem Motto lebt auch ein Welser Sportverein – der nach dem Krieg entstanden ist, und heuer sein 75-jähriges Jubiläum feiert. Die Rede ist natürlich vom Skiklub Wels.

Der Österreichische Radsportverband startet jetzt mit der eCycling League Austria, um Fahrern auch in der kalten Jahreszeit die Möglichkeit zu Wettbewerben und zum Kräftemessen zu geben. Insgesamt 9 Wettkämpfe stehen bei der Rennserie auf dem Programm, der Auftakt erfolgt am Samstag, 14. November 2020. Vom Team Felbermayr Simplon Wels nimmt Radprofi Moran Vermeulen daran teil.   Der Felbermayr-Profi wird das virtuelle Rennen in den eigenen vier Wänden auf der Walze vor dem Laptop radelnd absolvieren und hat sich einen Platz unter den Top 3 zum Ziel gesetzt. „Dieses Rennformat ist für mich eine gute Alternative zum monotonen Trainingsalltag. Damit kann ich auch in der kalten Jahreszeit Wettkämpfe bestreiten, auch wenn es von der Länge, den Anstiegen und der Renntaktik her mit echten Straßenrennen nicht zu vergleichen ist“, betont Moran Vermeulen.

Vermeulen will bei eCycling League auf das Podest

28 (von insgesamt rund 500) oberösterreichischen ASKÖ Vereinen wurde gestern offiziell die Vereinslorbeer-Zertifizierungsurkunde verliehen. Danke an die ASKÖ OÖ für die finanzielle Unterstützung im Rahmen der Veranstaltung im Brucknerhaus.

ASVÖ Marchtrenk